Newcomer

Birdhouse

23.03.2011

Amsel, Drossel, Fink und Star – sobald der Frühling naht, schauen die Federtiere sich nacheinander um und suchen dann gemeinsam nach einem passenden Nest zur Nachwuchspflege. Doch heute ist es gerade für die Stadtvögel schwer ein passendes Schlupfloch zu finden. Die Dächer sind versiegelt, die Bäume beschnitten und von den freilaufenden Hauskatzen auf Beutezug leicht zu erklimmen. Deswegen hat sich Designer Klaas Kuiken eine Strategie ausgedacht, wie er die Vögel doch noch aufs Dach bringt. Er setzt ein Häuschen aufs Haus, indem er eine standardiesierte Dachschindel durch einen Nistkasten ergänzt. Die kann dann einfach mit verlegt werden. Der praktische Nebeneffekt: Die Gäste sind nicht nur nett anzuschauen, sondern ernähren sich von Mücken, Fliegen und Spinnen. Derzeit testet der Gestalter noch im eigenen Garten – mit positivem Ausgang. Seit einigen Tagen ist der Prototyp von einer Blaumeise bewohnt. tp

Mehr Newcomer

Corrugated

Staub als Ressource: Sitzskulpturen von Charlotte Kidger

Halo Collection

Ein chromatisches Spektakel vom chinesischen Label Buzao.

Kodama

Finish mit Flamme: Wohnskulpturen von Base10.