Newcomer

Chapeau Bas

Zweifach im Einsatz: Tablett-Tisch von Sven Deutloff und Clemens Haufe.

23.10.2015

Geschickt gewendet
Der kleine Beisteller der Dresdner Gestalter Sven Deutloff und Clemens Haufe, die hinter dem Büro Westosteron und der gerade von Ihnen gegründeten Marke Unoferrum stehen, erleichtert im wortwörtlichen Sinne das Auftischen. Drei runde Holzbeine falten sich unter einer kreisförmigen, flachen Platte aus lackiertem Aluminium auf. Darauf lässt sich ein formschlüssiges Wendetablett legen, das ästhetisch optimal auf den Tisch abgestimmt ist. So funktionieren beide Elemente als Solitäre, aber auch in Symbiose. Während der Tisch Bas etwa neben dem Sofa als Magazinablage dient, kann das Tablett Chapeau in der Küche beladen werden. Zum Kaffeetrinken oder in der Cocktailstunde kommen beide dann zusammen und sind gemeinsam als stiller Assistent im Einsatz. Mit einer Höhe von 40 Zentimetern ist das Tischchen exakt auf Sitzhöhe, während der Durchmesser von 38 Zentimetern ausreichend Ablage bietet, ohne zu raumgreifend zu sein. tp

Links

Designer

Unoferrum / Westosteron Produktdesign

www.unoferrum.de

Mehr Newcomer

Corrugated

Staub als Ressource: Sitzskulpturen von Charlotte Kidger

Halo Collection

Ein chromatisches Spektakel vom chinesischen Label Buzao.

Kodama

Finish mit Flamme: Wohnskulpturen von Base10.