Newcomer

Duetto

Materialeffizienz trifft auf grafischen Minimalismus: Beistelltische von Tim Kerp.

26.01.2018

Restlose Eleganz
Während nachhaltige Produktion normalerweise darauf ausgelegt ist, Stoffreste möglichst zu vermeiden, lässt Tim Kerp aus Köln gleich gar keine Abschnitte entstehen. Seine kleinen Beistelltische Duetto überzeugen beim Erstkontakt mit grafischen Qualitäten, auf genauen Blick mit ökologischer Effizienz. Die zwei Versionen sind konsequent aus Metallblech gefertigt, die quadratische oder runde Platte liegt auf einem zum V gefalteten Fuß auf. Hier lässt sich auch der konstruktive Kniff entdecken. Der Ausschnitt der Basis ist formschlüssig zur Auflage, welche vor Biegung der quadratischen Ausgangsplatte ausgeschnitten wurde. Die Öffnung macht den Tisch nicht nur leichter, sondern erlaubt auch, ihn näher an das Sofa oder das Bett zu rücken. tp

Information

Designer

Tim Kerp

www.tim-kerp.de

Mehr Newcomer

Corrugated

Staub als Ressource: Sitzskulpturen von Charlotte Kidger

Halo Collection

Ein chromatisches Spektakel vom chinesischen Label Buzao.

Kodama

Finish mit Flamme: Wohnskulpturen von Base10.