Newcomer

Industrial Craft

Ein Werkstoff aus Sägestaub von Charlotte Kidger.

30.08.2018

Staub zu Staub
Mit neuen Fertigungsmöglichkeiten entstehen neue Abfälle. CNC-Fräsen erzeugen beim Verarbeitungsprozess einen feinen Sägestaub, der gerade bei Kunststoff als nutzloser Abfall zurückbleibt. Die Gestalterin Charlotte Kidger, die im Sommer 2018 am Londoner Saint Martins ihren Abschluss gemacht hat, widmet feinen Produktionsresten aus Polyurethan ein ganzes Projekt. Die zentrale Entwicklung der Kollektion Industrial Craft ist ein Kompositmaterial aus Harz und Materialstaub. Daraus gießt Kidger Gefäße oder Möbel und schafft die Möglichkeit eines Rohstoffkreislaufs: „Das gegossene Material kann geschnitten, geschliffen oder graviert werden – und sogar wieder mit der CNC-Fräse bearbeitet“, erklärt die Designerin. Durch die Farben des Granulats, aber auch Unregelmäßigkeiten beim Guss entstehen Unikate mit einem rauen Charakter und mit einer Zero-Waste-Mission. tp

Links

Designer

Charlotte Kidger

www.charlottekidger.com

Mehr Newcomer

Corrugated

Staub als Ressource: Sitzskulpturen von Charlotte Kidger

Halo Collection

Ein chromatisches Spektakel vom chinesischen Label Buzao.

Kodama

Finish mit Flamme: Wohnskulpturen von Base10.