Newcomer

Newspaper Wood

29.04.2011

Wo tagtäglich Zeitungen in den Kasten flattern, da türmen sich auch die Altpapierberge hinter den Türen oder in den Ecken. Und am Ende einer jeden Woche meldet sich das schlechte Gewissen: Rechtfertigen die paar wirklich gelesenen Artikel den Aufwand, der jedes Mal aufs Neue für das Recycling getrieben wird? Eine neue Idee, den ewigen Kreislauf von Herstellung, Konsum, Entsorgung und Aufbereitung zu durchbrechen, hatte Mieke Meijer. Sie dreht den Spieß um und führt das Papier quasi in das Produkt zurück, aus dem es gewonnen wurde. Dafür rollt sie alte Zeitungen auf und verklebt die einzelnen Lagen miteinander. Schicht für Schicht entsteht daraus etwas, was vielleicht schon an einen Baumstamm erinnert. Doch erst, wenn der vermeintliche Stumpf aufgeschnitten wird, entsteht eine weitere, höchst poetische Referenz: Aus den Lagen der Zeitungen sind einzelne Jahresringe entstanden. Die zugeschnittenen Balken können dann wiederum zu Möbeln verbaut werden – in Mailand präsentierte Mieke Meijer während der Möbelmesse die ersten Prototypen, die in Zusammenarbeit mit dem jungen Label vij5 entstanden sind. tp

Mehr Beiträge zu unserem Schwerpunkt Material lesen Sie hier.

Mehr Newcomer

Corrugated

Staub als Ressource: Sitzskulpturen von Charlotte Kidger

Halo Collection

Ein chromatisches Spektakel vom chinesischen Label Buzao.

Kodama

Finish mit Flamme: Wohnskulpturen von Base10.