Newcomer

Pause

13.05.2011

Tags ist das Möbel der perfekte Ort zum Relaxen: Entweder als Sessel, oder, noch entspannter, als ein bequemes Daybed. Dazu wird Pause transformiert, indem der Metallrahmen, der die quadratischen Kissen sonst senkrecht in ihrer Position hält, zur Rückenlehne hin nach oben gekippt wird. Die fünf zusammenhängenden Kissen in zwei verschiedenen Blautönen lassen sich dann neu arrangieren, halb herausziehen oder ganz entfalten. Und falls es etwa die Gäste so gemütlich finden, dass sie gleich über Nacht bleiben möchten, kann der Sessel schließlich zum Bett werden. Die Kissen, die am Rahmen sonst als Rückenlehne befestigt werden, lassen sich über Klettverschlüsse lösen und als Kopfkissen verwenden. Damit ist das Sitzmöbel mit seinen drei Talenten wie gemacht für Wohnungen mit wenig Platz, in die weder Raum für Notbetten, noch für Tagesliegen bieten, sondern in denen gerade mal ein Sessel verstaut werden kann. tp

Mehr Newcomer

Corrugated

Staub als Ressource: Sitzskulpturen von Charlotte Kidger

Halo Collection

Ein chromatisches Spektakel vom chinesischen Label Buzao.

Kodama

Finish mit Flamme: Wohnskulpturen von Base10.