Newcomer

Pinch

Formale Reduktion zum Kaffeekranz: ein Tassen-Set von Bradley Bowers.

12.04.2016

Kaffee mit Kniff
Die Geschichte hinter der Porzellanserie Pinch begann mit einem Aufenthalt ihres Designers in Bahrain. Bradley Bowers, Gründer des gleichnamigen Designstudios, fand dort im anthropologischen Museum alte Öllampen aus Ton. Sie waren so minimalistisch und zeitlos gestaltet, dass sie ihn zu einer eigenen Serie inspirierten. Pinch besteht aus Tasse und Untertasse. Beide Teile sind konsequent auf ihre Form und Funktion reduziert, und erhalten durch einen Kniff Charakter. Die Untertasse wölbt sich an einer Seite etwas nach oben und formt damit einen Griff aus, der die ansonsten flache Scheibe greifbar macht. Die Tasse wird im noch ungebrannten Rohzustand am oberen Ende zusammengedrückt und kommt so zu einem schlichten Henkel. Durch ihre verwandte Form treten beide Elemente miteinander in einen Dialog und zeigen dem Nutzer unmissverständlich, wie er mit dem Objekt in Interaktion tritt. tp

Information

Designer

Bradley Bowers

www.bradleylbowers.com

Mehr Newcomer

Erosión

Gebackener Beton, der eine ganze Kollektion zum Schwimmen bringt.

Moca

Getropfte Skelette: Porzellaninnovationen von Joachim Morineau.

Tephra

Eine Hommage an den Vulkan: Tableware und Leuchten von LGS Studio.