Newcomer

Punch Light

05.08.2011

Bei Reinhard Dienes Punch Light muss man sich nicht zwischen Decke und Beistelltisch, nicht zwischen atmosphärischem und gerichtetem Licht entscheiden. Das liegt an der Konstruktion der Leuchte, die aus einzelnen ausgestanzten Metallteilen besteht, die zusammen das Skelett bilden, das die Birne aufnimmt. Die zehn Streben, die vom Designer wahlweise in den Farben Grün, Weiß oder Schwarz pulverbeschichtet werden, ermöglichen die Leuchte auch mal auf die Seite zu legen. Eine weitere Besonderheit ist der Schirm, bei dem als Diffusor weder mattes Glas noch Stoff eingesetzt werden, sondern eine gelochte Blechscheibe. Diese streut das Licht, sorgt aber zusätzlich für ein Lichtspiel an Wand und Decke, das je nach Abstand stärker oder schwächer ausfällt.

Dienes, der in den letzten Jahren schon mit Entwürfen der Tischkollektion le belge, der Leuchtenserie Friday und den drei Falthockern Pablo, Pedro und Juan auf sich aufmerksam gemacht hat, stellt das Punch Light noch bis zum 18.August 2011 in der Stilwerk Limited Edition Design Gallery in Hamburg aus. tp

Mehr Newcomer

O.E. Candle Holder

Kugeln, Kegel, Kreise: Bausatz von St-u-dio.

Conglomerate Lamps

Leuchtende Charaktere von Kevin Solis.

Hide

Humor trifft Minimalismus: Leuchte von Laura Väre.