Newcomer

Toad

16.07.2012

Einzeln können die drei kleinen Tische von Philipp Beisheim nicht stehen. Die einbeinigen Beistelltische lehnen sich auf- und aneinander – erst dadurch stabilisieren sie sich gegenseitig und werden zum dreilagigen Möbelstück. In der formalen Erscheinung dominiert das massive Erscheinungsbild. Durch die konischen Beine und die dicken runden Platten erhält Toad eine charakterstarke Silhouette und ganz nebenbei die nötige Standfestigkeit. Alle drei Elemente bestehen aus massivem Eschenholz und können zum Transport auseinandergenommen werden – die eingesteckten Beine werden dafür einfach herausgezogen. Grafisches Gestaltungselement ist die in Weiß oder Blau lackierte Tischoberfläche. tp

Mehr Newcomer

Corrugated

Staub als Ressource: Sitzskulpturen von Charlotte Kidger

Halo Collection

Ein chromatisches Spektakel vom chinesischen Label Buzao.

Kodama

Finish mit Flamme: Wohnskulpturen von Base10.