Produkte

900/901

02.02.2009

Alvar Aalto, der seinen Stil stets als „Bio-Funktionalismus“ bezeichnete in Anspielung auf seine Vorliebe für organisch weiche Formen, gründete zusammen mit seiner Frau Aino 1935 die Firma Artek in Helsinki, die bis heute seine Entwürfe produziert und vertreibt. Für den Erfolg seiner Möbel sorgte dabei nicht zuletzt die Erfindung eines neuen Bugverfahrens, mit dem sich die ersten freitragenden Stuhlrahmen aus Holz herstellen ließen und das Alvar Aalto im selben Jahr zum Patent anmelden ließ.

Der Servierwagen „900“ zeigt sich hierbei als eine Weiterentwicklung seines berühmten Armlehnenstuhls „41 Paimio“, dessen markante Rahmenstruktur einfach um 90 Grad gedreht wurde. Erhältlich ist der Teewagen  aus Birkenholz in zwei unterschiedlichen Ausführungen: Das Modell „900“ besitzt eine Ablage in Form eines tiefen Tabletts sowie einen eingehangenen Rattankorb, während das Modell „901“ über zwei durchgehende Ablagen mit Oberflächen aus schwarzem oder weißem Laminat verfügt. Die markanten weißen Räder finden sich dagegen bei beiden Versionen und sorgen auch nach über 70 Jahren für einen frischen Akzent im Raum.
Information

Alvar Aalto

Zum Profil

Mehr Produkte

Pilon

Leichte Stahltische des Berliner Studios Geckeler Michels für Echtstahl

Funda

Nachhaltige Sitzmöbelkollektion von Stefan Diez für Viccarbe

Alexander Street

Philippe Malouins Sitzmöbelkollektion aus perforiertem Leder für Man of Parts