Produkte

Dreibeiner

Der dreibeinige Schemel von Wilkhahn, entworfen von Walter Pabst

28.01.2009

Nachdem Wilkhahn bereits anlässlich seines 100. Firmengeburtstages die berühmte rote Schaukelplastik von Walter Pabst wieder aufgelegt hat, folgte mit dem Massivholzstuhl Dreibeiner aus dem Jahr 1955 ein weiterer Entwurf des im März 2008 verstorbenen Gestalters. Papst, der sich für seinen Entwurf die Urform des Stuhles zum Vorbild nahm – den dreibeinigen Schemel – achtete mit der gebogenen Lehnenform und den konisch zulaufenden Stuhlbeinen besonders auf ergonomische Aspekte. Schließlich soll man auf diesem Stuhl auch in umgekehrter Richtung bequem Platz finden. Die Reedition ist mittlerweile ausverkauft, aber ein nächstes Firmenjubiläum kommt bestimmt!

Mit dem Absenden erkläre ich mich damit einverstanden, dass die Heinze GmbH meine Kontaktdaten und Bürodaten zum Kundenservice speichert und diese an den Empfänger übermittelt. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen. Näheres erläutert der Datenschutzhinweis.

* Pflichtfelder

Facebook Twitter Pinterest LinkedIn Mail
Links

Wilkhahn

Wir glauben an die Kraft guter Gestaltung! Mit unseren langlebigen Möbeln für zukunftsfähige Arbeitswelten stellen wir den Menschen mit seinen Bedürfnissen und Potenzialen in den Mittelpunkt – zur Förderung von Wohlbefinden, Kooperationsfähigkeit und Identität als Basis für den Unternehmenserfolg.

Zum Showroom

Mehr Produkte