Produkte

Edition Silhouette

09.07.2012

So unterschiedlich die Muster, Materialien und Herstellungsweisen von Teppichen auch sein mögen. Bei der Auswahl ihrer Formate herrscht der allgemeine Zwang zum Rechteck – aufgelockert lediglich durch einige wenige runde Exemplare. Dass an dieser Stelle dringender Nachholbedarf besteht, zeigt die Edition Silhouette von Object Carpet. Anstelle einer geschlossenen Fläche wird der Teppich mithilfe einer präzisen Schnitt-Technologie wie ein Scherenschnitt im überaus wortwörtlichen Sinne „aufgelockert“. Sowohl die äußeren Konturen als auch die Größe und Anordnung von Aussparungen in der Mitte des Teppichs können frei bestimmt werden. Ob mit kreisförmigen, ovalen oder rautenförmigen Mustern: Der Teppich wird als Ornament inszeniert und vermag selbst mit einer unifarbenen Oberfläche einen starken optischen Akzent zu setzen. Die „Durchlöcherung“ sorgt dabei für einen spannenden Effekt. Denn der Boden unterhalb des Teppichs bleibt auch weiterhin sichtbar und füllt mit seiner Oberfläche und Textur die über ihn platzierten Muster aus. Erhältlich ist der Boden, der stets auftragsbezogen nach individuellen Maßen angefertigt wird, in den Metalloptiken Silber und Gold sowie einer stark changierenden Velours-Qualität in schwarz und weiß. nk

Mehr Produkte

Pilon

Leichte Stahltische des Berliner Studios Geckeler Michels für Echtstahl

Funda

Nachhaltige Sitzmöbelkollektion von Stefan Diez für Viccarbe

Alexander Street

Philippe Malouins Sitzmöbelkollektion aus perforiertem Leder für Man of Parts