Projekte

Schaumbad über den Dächern

Das InterContinental Ljubljana vom Münchner Büro Wrightassociates

von Anne Meyer-Gatermann, 12.07.2018

Weiche Formen, Schwarz und Gold bestimmen das InterContinental in Ljubljana. Das Innenarchitekturkonzept von Wrightassociates zieht sich dabei konsequent von der Lobby bis in die Gästebäder, die mit Waschtischen und Badewannen von Bette ausgestattet sind.

Das Münchner Innenarchitekturbüro Wrightassociates hat das Hotel InterContinental in Ljubljana ausgestattet. Auf 21 Geschossen konnten die Innenarchitekten ihren Entwurf ausbreiten. „Im Gestaltungsprinzip wiederholen sich runde Formen mittels Kreisen und Kugeln als abstrakte Interpretation des nahegelegenen Tivoli Parks und führen als ikonisches Element durch den gesamten Hotelinnenausbau“, erläutert die Designerin Sonja Wright von Wrightassociates.

Das glasverkleidete Hotel ist das höchste Gebäude in der slowenischen Hauptstadt. Seinen Gästen bietet sich deshalb ein spektakulärer Ausblick über die Silhouette der Universitätsstadt. Das wissen auch die Innenarchitekten zu nutzen: Auf dem Dach und in den obersten Geschossen des Gebäudes befindet sich ein Rooftop-Restaurant, eine Lounge sowie ein Spa mit überdachtem Infinity Pool.

Durch die sozialen Räume – Lobby, Restaurant, Bar, Spa und Dachterrasse – ziehen sich die Corporate-Identity-Farben des Hotels Schwarz und Gold als gestalterischer gemeinsamer Nenner. Darüber hinaus setzen Wrightassociates diese für den Eindruck eines gehobenen Ambientes ein. Auch in den 165 Standard- und Executive-Zimmern und den 17 Suiten findet sich diese Farbkombination wieder.

Das Designkonzept ist bis hin zur Auswahl der Badewannen und Waschtische durchdacht: „Wir haben hier in Ljubljana ganz bewusst eine weiche Formensprache als Gegensatz zur kantigen Glasfassade gewählt. Damit das Innenarchitekturkonzept schlüssig ist und keine Brüche enthält, sollte diese Designsprache auch in den Gästebädern fortgesetzt werden“, sagt Wright. Das Team um die Innenarchitektin hat Waschtische und Badewannen von Bette gewählt.

In Bädern mit Tageslicht haben sie die Wannen der Serie BetteArt eingeplant, für die innenliegenden Bäder Badewannen der Serie BetteOne. Diese haben einen breiten umlaufenden Rand, auf dem man bequem seine Arme ablegen kann. In den Executive-Suiten sind die Wannen in der unteren Hälfte mit Marmor eingefasst. Gäste der Presidential Suite können in der eleganten Bette Starlet Oval Silhouette entspannen – das geht dank ihres großzügigen Volumens sogar zu zweit.

„Wir haben uns für Waschtische und Badewannen von Bette entschieden, weil sie mit ihren filigranen Rundungen wunderbar zu unserem Gesamtprojekt passen und uns die modernen, klaren Formen der Waschtische überzeugt haben“, erklärt Wright. Wer will, kann in der Presidential Suite sogar mit Blick über die Stadt baden – neugierige Nachbarn müssen die Gäste so hoch oben über den Dächern jedenfalls nicht fürchten.

Facebook Twitter Pinterest LinkedIn Mail
Links

BETTE

Bette ist ein deutsches Familienunternehmen. Seit 1952 produzieren wir in Delbrück hochwertige architektonische Badelemente aus rein natürlichem glasiertem Titan-Stahl. Bette Produkte geben größtmögliche Gestaltungsfreiheit im Bad. Exzellentes Design, einzigartige Materialqualität und extrem hohe Maßvariabilität prägen unser Angebot. Jedes Bette Badelement kann durch zusätzliche Ausstattungen oder Maßanpassungen mittels Installationszubehör individuell konfiguriert werden.

Zum Showroom

Projektarchitekten

Wrightassociates, München

Mehr Projekte

Trigonale Interventionen

Altbausanierung in Porto mit modernen Ecken von Paulo Moreira

Altbausanierung in Porto mit modernen Ecken von Paulo Moreira

Unikate aus Titan-Stahl

Bette stattet die Bäder im Hotel Wilmina aus

Bette stattet die Bäder im Hotel Wilmina aus

Radikales Raffinement

Studio-Apartment von minuit architectes in Paris

Studio-Apartment von minuit architectes in Paris

Schutzraum wird zum Wohnraum

Transformation eines Hochbunkers in Hamburg von Björn Liese

Transformation eines Hochbunkers in Hamburg von Björn Liese

Ganzheitliche Genesung

Krankenhausneubau von tsj-architekten in Niedersachsen

Krankenhausneubau von tsj-architekten in Niedersachsen

Maritime Farbwelten

Neugestaltung der Bäder im 25hours Hotel Hamburg HafenCity von Stephen Williams Associates

Neugestaltung der Bäder im 25hours Hotel Hamburg HafenCity von Stephen Williams Associates

Besondere Böden

Fünf Projekte mit ungewöhnlicher Bodengestaltung

Fünf Projekte mit ungewöhnlicher Bodengestaltung

Moderne Behaglichkeit

Ausgestaltung einer Villa im Großraum Frankfurt von Andrea Busch Inneneinrichtung

Ausgestaltung einer Villa im Großraum Frankfurt von Andrea Busch Inneneinrichtung

Heilende Räume

Umbau einer Reha-Einrichtung in Polen

Umbau einer Reha-Einrichtung in Polen

Fenster zum Bad

Ein 10.000-Euro-Umbau von TAKK in Barcelona

Ein 10.000-Euro-Umbau von TAKK in Barcelona

Baden in Beton

Ehemaliges Lagerhaus in Athen wird zum Penthouse

Ehemaliges Lagerhaus in Athen wird zum Penthouse

Ausweitung der Komfortzone

Wohnanlage für Studierende in Bielefeld von Stopfel Architekten

Wohnanlage für Studierende in Bielefeld von Stopfel Architekten

Mit Scarpa baden

Ludwig Godefroy gestaltet das Hotel Casa TO in Oaxaca

Ludwig Godefroy gestaltet das Hotel Casa TO in Oaxaca

Gestaffeltes Wohnhaus

Umbau einer kleinen Genter Stadtvilla von Graux & Baeyens Architecten

Umbau einer kleinen Genter Stadtvilla von Graux & Baeyens Architecten

Explosion der Farben

Der Frankfurter Nachtclub Fortuna Irgendwo

Der Frankfurter Nachtclub Fortuna Irgendwo

Mediterrane Moderne

Zweizimmerwohnung in Barcelona von Szymon Keller

Zweizimmerwohnung in Barcelona von Szymon Keller

Durchbruch zur Natur

Hotel Sou von Suppose Design Office auf der japanischen Insel Fukue

Hotel Sou von Suppose Design Office auf der japanischen Insel Fukue

Reflektierte Flusslandschaft

Neugestaltung der Sanitärräume auf der Münchner Praterinsel

Neugestaltung der Sanitärräume auf der Münchner Praterinsel

Buntes Versteck

Ein Hausumbau von i29 in Amsterdam

Ein Hausumbau von i29 in Amsterdam

Schwereloses Schwimmbecken

HAL Architects bringen einen Londoner Pool zum Schweben

HAL Architects bringen einen Londoner Pool zum Schweben

Palais Oppenheim in Köln

Moderner Villenumbau von Renner Hainke Wirth Zirn Architekten

Moderner Villenumbau von Renner Hainke Wirth Zirn Architekten

Rein in Stein

Die schönsten Natursteinbäder

Die schönsten Natursteinbäder

Showroom-Szenarien

Der neue Laufen Space in Berlin von Konstantin Grcic

Der neue Laufen Space in Berlin von Konstantin Grcic

Patina mit Twist

Luxussanierung einer Jugendstilvilla von Jan Leithäuser in Frankfurt

Luxussanierung einer Jugendstilvilla von Jan Leithäuser in Frankfurt

Tempel der Elemente

Jodschwefelbad von Matteo Thun in Bad Wiessee

Jodschwefelbad von Matteo Thun in Bad Wiessee

Galant in Bogenhausen

Ein zeitreisender Villenumbau von Arnold / Werner Architekten

Ein zeitreisender Villenumbau von Arnold / Werner Architekten

Bäder im Charme der Siebziger

Mit Bette auf Zeitreise im Standard Hotel London

Mit Bette auf Zeitreise im Standard Hotel London

Vom Unort zum Ort

Wie öffentliche Toiletten mit neuen Qualitäten punkten

Wie öffentliche Toiletten mit neuen Qualitäten punkten

Kuratiertes Interior

Erstes Stilwerk-Hotel in Hamburg

Erstes Stilwerk-Hotel in Hamburg

Gebrochene Schönheit

Beauty-Salon von balbek bureau in Kiew

Beauty-Salon von balbek bureau in Kiew