Stories

Damit’s gut abläuft

100 Jahre Dallmer: Der Sanitärhersteller feierte runden Geburtstag.

von Judith Jenner, 17.12.2013

Das Familienunternehmen Dallmer aus dem sauerländischen Arnsberg wurde vor 100 Jahren gegründet und fertigt seit den sechziger Jahren Ablaufsysteme. Auf das Konto von Dallmer gehen zahlreiche Erfindungen – vom ersten Röhrensiphon aus Kunststoff bis hin zu formschönen und prämierten Designlösungen für bodengleiche Duschen.

Es ist ein Detail, aber ein wichtiges: Wie das Wasser aus der Dusche verschwindet, hat großen Einfluss auf die Ästhetik eines Bades. Der Ablauf soll nicht nur funktionieren, sondern auch gut aussehen. Die Firma Dallmer aus Arnsberg stellt Entwässerungssysteme her, die beides können. In diesem Jahr feiert der Familienbetrieb sein hundertstes  Jubiläum.

Anfänge als Gravieranstalt
Im Jahr 1913 gründete Johannes Dallmer zunächst eine Gravieranstalt. Der Betrieb belieferte anfangs die Leuchtenindustrie mit feinen Ziselierarbeiten. Schon bald baute sich der Inhaber ein zweites Standbein auf, indem er zusätzlich Werkzeuge herstellte. Sein Sohn Helmuth trat 1950 ins Unternehmen ein. Er experimentierte mit Bakelit und später mit weiteren Kunststoffen. Für die Hausgerätehersteller der Region fertigte er zum Beispiel Griffe für Bügeleisen oder Topfdeckel.

Mit dem Kunststoff-Siphon in die Sanitärbranche
Doch auch komplexere Formen stellte Dallmer mit dem neuen Material her. Im Spritzgussverfahren gelang es ihm, die 180-Grad-Kurve eines Röhrensiphons aus  einem Stück  herzustellen - eine kleine Revolution für die Sanitärbranche. Denn bis dahin waren die meisten Siphons aus Blei oder Bleilegierungen und durch ihre Lötstellen anfällig für Schäden. Auf der Fachmesse ISH stellte Helmuth Dallmer 1963 seine Erfindung vor. Sein Sohn Johannes Dallmer leitet das Unternehmen heute mit seiner Tochter Yvonne in dritter und vierter Generation und sagt über seinen Vater: „Er hatte das handwerkliche Knowhow, und er hatte die Idee, wie man diesen Bogen aus Kunststoff fertigen konnte. Dann probierte er es einfach aus – mutig war er schon immer.“

Bauboom bringt große Nachfrage
Nach anfänglicher Skepsis erfreuten sich die neuen Sanitärprodukte aus dem Hause Dallmer, zu denen auch Geruchsverschlüsse, Verbindungsstücke oder Bodenabläufe zählten, immer größerer Nachfrage. Denn die Bauwirtschaft boomte und in den Neubauten gab es mehr als genug Einsatzmöglichkeiten: Plötzlich hatte jede Wohnung ein eigenes Bad, oft noch eine Gästetoilette. Auch in Einbauküchen oder auf Balkonen kam  moderne Entwässerungstechnik  zum Einsatz.

Designbewusstsein ab Mitte der Siebziger
Während die Anfänge von Dallmer in der Sanitärbranche von funktionalen Erfindungen geprägt waren, setzte sich mit dem Eintritt von Johannes Dallmer ins Unternehmen Mitte der Siebziger ein Bewusstsein für Design durch. Schon lange, bevor sich das Bad in der öffentlichen Wahrnehmung von der Nasszelle zur Wellnessoase entwickelt hatte, strebte er ästhetische Lösungen an. „Mein Motto war immer: Wenn wir etwas neu machen, dann soll es praktisch sein, aber auch gut aussehen“, sagt der Firmenchef.

Internationale Auszeichnungen für gute Gestaltung
Diese Bemühungen blieben nicht unbemerkt: 1991 bekam Dallmer für den Duschwannenablauf Orio den iF Design Award, der damals noch Industrie Forum Design Hannover hieß. Zwei Jahre später gewann der Bodenablauf 55 die gleiche Auszeichnung. „Aus dem funktionalen Bad wurde nach und nach ein Lebensraum, der wertvoll und schön gestaltet werden sollte. Damit eröffneten sich uns vielfältige Chancen, neue und schönere Lösungen, weg vom einfachen Installationsmaterial und hin zu hochwertigen Designprodukten, zu entwickeln“, reflektiert Johannes Dallmer diese Entwicklung.

Spürnase für Interior-Trends
Bis heute beweist Dallmer ein Gefühl für neue Trends: 2001 brachte die Firma Design-Roste auf den Markt, etwas später Duschrinnen für bodengleiche Duschen. Sie tragen dem neuen Trend zu einer durchgehenden Fliesung in Bädern Rechnung und sorgten dafür, dass nun auch Abläufe genau wie Armaturen nach ästhetischen Gesichtspunkten ausgewählt werden können.

Internationaler Erfolg in Luxus-Projekten
Mehr als 1000 Produkte sind heute im Katalog von Dallmer gelistet. Sie werden nicht nur in Europa, sondern weltweit eingesetzt, beispielsweise auch in Israel, Dubai und den USA.  Man findet sie in den Luxusbädern des Marco-Polo-Tower in Hamburg oder des Burj Khalifa in Dubai. Auch für die Zukunft sind die Weichen frühzeitig gestellt. Seit Ende 2008 gehört die 36-Jährige Yvonne Dallmer zur Geschäftsleitung und führt den Erfolgskurs des mittelständischen Familienunternehmens fort. Mit dem innovativen Wandablauf  CeraWall ist es Dallmer im Jubiläumsjahr 2013 erneut gelungen, ein sehr praktisches und zugleich formschönes Ablaufsystem für bodengleiche Duschen auf den Markt zu bringen. Heute wie früher: Damit’s gut abläuft!

Facebook Twitter Pinterest LinkedIn Mail

Mehr Stories

Diven mit Tiefgang

Die Trends der Keramikmesse Cersaie 2021

Die Trends der Keramikmesse Cersaie 2021

Zeitloser Funktionalismus

Mid-Century in der zeitgenössischen Innenarchitektur

Mid-Century in der zeitgenössischen Innenarchitektur

Supersalone 2021

Die Highlights aus Mailand

Die Highlights aus Mailand

Maßstab Mensch

Rückblick auf unsere Veranstaltung zu Themen der Innenarchitektur

Rückblick auf unsere Veranstaltung zu Themen der Innenarchitektur

Schwarze Magie im Bad

Dunkler, matter Farbtrend für Wannen & Co

Dunkler, matter Farbtrend für Wannen & Co

Renaissance der Schalter

Zukunftsgerichtete Gebäudetechnik jenseits des Smart Home

Zukunftsgerichtete Gebäudetechnik jenseits des Smart Home

Best-of Salone del Mobile

Eine stille Retrospektive auf die Mailänder Möbelmesse

Eine stille Retrospektive auf die Mailänder Möbelmesse

Material der Wahl

Vier Designstudios und ihre aktuellen Werkstofffavoriten

Vier Designstudios und ihre aktuellen Werkstofffavoriten

Metallische Metamorphosen

Interiors mit Aluminium, Stahl & Co

Interiors mit Aluminium, Stahl & Co

Fliese, Fliese an der Wand

Fünf Designstudios stellen ihre Lieblingsfliese vor

Fünf Designstudios stellen ihre Lieblingsfliese vor

Neustart in Mailand

Streifzug durch die Milano Design City 2020

Streifzug durch die Milano Design City 2020

German Design Graduates 2020

Award geht in die zweite Runde

Award geht in die zweite Runde

Berührungslos im Bad

Lösungen von Vola für ein Händewaschen ohne Ansteckungsrisiko

Lösungen von Vola für ein Händewaschen ohne Ansteckungsrisiko

Bad, Bette, bunt

Auf Entdeckungsreise mit Farben in allen Schattierungen

Auf Entdeckungsreise mit Farben in allen Schattierungen

Wie Vola die Farbe ins Badezimmer brachte

Der dänische Hersteller als Trendsetter

Der dänische Hersteller als Trendsetter

Salone del Mobile 2020 wird verschoben

Mailänder Möbelmesse findet im Juni statt

Mailänder Möbelmesse findet im Juni statt

Best-Of Materialien: Bad mit Persönlichkeit

Jenseits der funktionalen Nasszelle: unsere fünf Materialfavoriten im Bad.

Jenseits der funktionalen Nasszelle: unsere fünf Materialfavoriten im Bad.

Blauer Hoffnungsträger

Vom Umweltgift zum Wertstoff: Wie EOOS unsere Toilette revolutioniert.

Vom Umweltgift zum Wertstoff: Wie EOOS unsere Toilette revolutioniert.

Making of: Badetuch

Wir sind nach Portugal gereist, um zu sehen, wie ein Frottierhandtuch entsteht.

Wir sind nach Portugal gereist, um zu sehen, wie ein Frottierhandtuch entsteht.

ISH 2019: Not so Bad

Die Weltleitmesse der Sanitärbranche zeigt: Das Bad ist im Wohnzimmer angekommen.

Die Weltleitmesse der Sanitärbranche zeigt: Das Bad ist im Wohnzimmer angekommen.

Wasser und Wohlbefinden

Kurzfilm von Vola über das flüssige Element im Design

Kurzfilm von Vola über das flüssige Element im Design

Glitter, Glamour und Schimmer im Badezimmer

Bette fällt mit einer üppigen Farbpalette auf

Bette fällt mit einer üppigen Farbpalette auf

Wiederbelebt

Materialrecycling des dänischen Herstellers Vola

Materialrecycling des dänischen Herstellers Vola

Zuhause bei Vola

Eine Hommage an die Mitarbeiter des dänischen Armaturenherstellers

Eine Hommage an die Mitarbeiter des dänischen Armaturenherstellers

Unbegrenzte Möglichkeiten

Vola feiert 50. Geburtstag

Vola feiert 50. Geburtstag

The Bathroom Chronicles

Düfte und Dinge: Lily Brett, Lena Dunham, Leanne Shapton und 97 andere Frauen geben Einblick in ihren privatesten Raum: das Badezimmer.

Düfte und Dinge: Lily Brett, Lena Dunham, Leanne Shapton und 97 andere Frauen geben Einblick in ihren privatesten Raum: das Badezimmer.

Archaik und Hightech

Werksbesuch bei einer italienischen Keramikproduktion

Werksbesuch bei einer italienischen Keramikproduktion

Waschechte Raumwunder

Frisch zur Buchmesse: Mit Baden Baden widmet Gestalten gegenwärtigen Entwicklungen im Badezimmer einen Bildband.

Frisch zur Buchmesse: Mit Baden Baden widmet Gestalten gegenwärtigen Entwicklungen im Badezimmer einen Bildband.

In Stoff baden

So entstand die Wannen-Revolution von Bette

So entstand die Wannen-Revolution von Bette

Bäder für Individualisten

Die Neuheiten der Frankfurter Sanitärmesse ISH 2017

Die Neuheiten der Frankfurter Sanitärmesse ISH 2017