Stories

Eine runde Sache

German Design Award 2014 für Vola

von Claudia Simone Hoff, 15.11.2013

Wer schon einmal ein Badezimmer geplant hat, der weiß, wie schwer es ist, die richtige Armatur zu finden. Formschön soll sie sein und funktional zugleich. Zeitlose Armaturen auf höchstem technischem Niveau fertigt der dänische Hersteller Vola. Wahrscheinlich ist er gerade deshalb so beliebt bei Architektur- und Designfreunden.

Ausgezeichnetes Design
Das gestalterisch und technisch anspruchsvolle Konzept der Dänen wurde nun ausgezeichnet: mit dem German Design Award 2014. Erhalten hat den begehrten, vom Rat für Formgebung ausgelobten Preis ein Objekt aus der Runden Serie von Vola: die runde Kopfbrause 060. Entworfen vom Architekturbüro Arkitekterne A/S, steht hier ein geometrisches Element im Mittelpunkt der Gestaltung: der Kreis. Dabei wird die Proportion der klassischen Armatur aufgegriffen, die Arne Jacobsen in den Sechzigern für die Dänen entworfen hat – eine Ikone des Designs, nicht nur in der Welt des Badezimmers.

Versteckte Technik
Wie bei allen Produkten von Vola bleiben die technischen Teile der Armatur im Verborgenen. Dabei brauchen sie sich eigentlich nicht zu verstecken: Die Runde Kopfbrause ist in verschiedenen Durchflussmengen erhältlich: für 24 oder 15 Liter Wasser pro Minute bei einem Wasserdruck von drei Bar. Und nicht nur die inneren Werte überzeugen. Auch äußerlich geizt 060 nicht mit ihren Reizen. Mit Oberflächen in glanzpoliertem oder mattem Chrom, in gebürstetem Edelstahl und einer breiten Farbauswahl schmückt die Kopfbrause jedes Badezimmer:  an der Wand montiert oder an der Decke.

Runde Serie: der Kreis im Fokus
Ergänzt werden kann das formschöne Duschwunder , mit dem man Wellness im privaten Badezimmer erleben kann, um weitere Elemente aus der Runden Serie: einem Papierhandtuchspender (RS2), einem Abfallbehälter (RS1) und – gerade lanciert – einem berührungslosen Seifenspender (RS10) sowie einer ebenfalls berührungslosen WC-Spülung (RS83E).  Denn das ist das eigentlich Schöne an den Produkten von Vola: Alles greift ineinander. Eine runde Sache eben.

Links

Vola

Weltweit schätzt man VOLA Armaturen wegen ihres zeitlosen Designs. Sie werden aus den hochwertigsten Materialien in Dänemark hergestellt, sind wassersparend und generationenübergreifend in Benutzung. Dank ihres Baukastensystems bieten sie eine große Vielzahl an individuellen Einsatzmöglichkeiten an.

Zum Showroom

Mehr Stories

Berührungslos im Bad

Lösungen von Vola für ein Händewaschen ohne Ansteckungsrisiko

Bad, Bette, bunt

Auf Entdeckungsreise mit Farben in allen Schattierungen

Wie Vola die Farbe ins Badezimmer brachte

Der dänische Hersteller als Trendsetter

Salone del Mobile 2020 wird verschoben

Mailänder Möbelmesse findet im Juni statt

Best-Of Materialien: Bad mit Persönlichkeit

Jenseits der funktionalen Nasszelle: unsere fünf Materialfavoriten im Bad.

Blauer Hoffnungsträger

Vom Umweltgift zum Wertstoff: Wie EOOS unsere Toilette revolutioniert.

Making of: Badetuch

Wir sind nach Portugal gereist, um zu sehen, wie ein Frottierhandtuch entsteht.

ISH 2019: Not so Bad

Die Weltleitmesse der Sanitärbranche zeigt: Das Bad ist im Wohnzimmer angekommen.

Wasser und Wohlbefinden

Kurzfilm von Vola über das flüssige Element im Design

Glitter, Glamour und Schimmer im Badezimmer

Bette fällt mit einer üppigen Farbpalette auf

Wiederbelebt

Materialrecycling des dänischen Herstellers Vola

Zuhause bei Vola

Eine Hommage an die Mitarbeiter des dänischen Armaturenherstellers

Unbegrenzte Möglichkeiten

Vola feiert 50. Geburtstag

The Bathroom Chronicles

Düfte und Dinge: Lily Brett, Lena Dunham, Leanne Shapton und 97 andere Frauen geben Einblick in ihren privatesten Raum: das Badezimmer.

Werksbesuch: Archaik und Hightech

Hier geht es zu wie in einem alchemistischen Labor. In Reggio Emilia strebt die Tradition gebrannter Erde in die Gegenwart.

Waschechte Raumwunder

Frisch zur Buchmesse: Mit Baden Baden widmet Gestalten gegenwärtigen Entwicklungen im Badezimmer einen Bildband.

In Stoff baden

So entstand die Wannen-Revolution von Bette

Bäder für Individualisten

Die Neuheiten der Frankfurter Sanitärmesse ISH 2017

Hotelbäder: Beam me up, Frottee!

Das Bad ist das neue Herzstück designorientierter Hotelzimmer.

Die Smartisierung der Waschzone

Wie viel Hightech braucht die Nasszelle? Antworten vom Axor Talk in München.

Gefräst und gebürstet: Edelstahlarmaturen von Vola

Made in Denmark: hochwertige handgebürstete Armaturen von Vola.

Glänzende Aussichten

Wie das schnöde Badezimmer zum luxuriösen Wohnraum wird? Mit Armaturen von Vola, die in Gold und Kupfer getaucht sind.

Cersaie 2016: Tiefe Oberflächen

Schluss mit Monotonie und Kälte: Sanitärprodukte und Fliesen locken mit sinnlichen Farben und Mustern.

Fugenlos glücklich

Die Revolution feiert Geburtstag

Wasserüberraschungskaskaden

Fünf Designer und Architekten haben für den deutschen Armaturenhersteller Axor die Grenzen der Individualisierung ausgelotet.

Salone del Bagno: Gezähmte Elemente

Ein Faible für von der Natur inspirierte Oberflächen macht sich als sichtbare Entwicklung im Badezimmer bemerkbar.

Best of: 100 Jahre Badezimmer

Knaller aus 100 Jahren Bad-Design. Mit Joan Collins, Monsterfönen und Duschköpfen im Nessi-Look.

Saubere Lösung

Ergonomisch, anpassungsfähig und nachhaltig: Das neue Ergosystem von FSB.

Viel Spas in Tokio

Lost in translation: Wellness- und Fitnesshype in Tokios 5-Sterne-Hotels.

Laute Örtchen

Die Toilette als ästhetisches Erlebnis: Ett La Benn mischen Berliner Waschräume auf.