Stories

Fliesen mit Format

Über die Wirkung von Größe, Form und Farbe

Hochwertiges Holz, Sichtbeton, Terrazzo oder Fliesen? Bei Haus- und Wohnungsplanungen ist die Wahl der Materialien – gerade für den Boden – eine wichtige Entscheidung. Keramische Fliesen haben sich neben Natur- oder Kunststein zu beliebten Wand- und Bodenbelägen im Innen- und Außenbereich entwickelt. Variantenreiche Formate bietet Villeroy & Boch Fliesen. Deren visuelle Produktästhetik eignet sich gut für zeitgenössische Architekturprojekte.

von Esther Blau, 11.12.2020

Nicht ohne Grund sind Fliesen sehr beliebt: Sie sind langlebig, pflegeleicht, gut fürs Wohnklima und es gibt eine überwältigende Auswahl an Formaten, Farben und Oberflächen. Von der kleinen Mosaikfliese bis hin zu raumhohen Größen, von runden über quadratische, recht- oder mehreckige Formate reicht die Vielfalt keramischer Fliesen. Werden Fliesen unterschiedlicher Größen miteinander kombiniert, so entstehen mit individuellen Verlegemustern auch abwechslungsreiche Gestaltungsmöglichkeiten für Innenarchitekten und Designer.

Im Trend: große Fliesen
Besondere Ruhe strahlen Böden aus, die in einem einheitlichen Fliesenformat verlegt sind. Und: Je größer die Fliesen, desto weniger Fugen sind notwendig. Derzeit im Trend liegen großformatige Fliesen. Für Großzügigkeit und Eleganz im Wohnbereich sorgen die XXL-Fliesen von Villeroy & Boch Fliesen. Die Großformate der Linien HUDSON OPTIMA und METALYN OPTIMA mit einer Größe von bis zu 120 x 260 Zentimetern ermöglichen so eine fast fugenlose Verlegung auf Böden oder Wänden. Im Badezimmer kann die Mega-Fliese sogar eine komplett fugenlose Dusche ausgestalten.

Für jeden Raum das passende Format
Großformatige Fliesen betonen große, weite Räume, indem sie ruhige Bodenoberflächen schaffen. Mittelgroße Fliesenformate fügen sich an vielen Orten gut ein, sei es im Flur, in der Küche, im Bad oder im Wohnbereich. Ihre Verlegungsrichtung bestimmt die Raumwirkung entscheidend mit: So können schmale Räume durch eine waagerechte Verlegung rechteckiger Fliesen den Raum weiter wirken lassen. Längs verlegt, betonen sie hingegen die Länge des Raumes. Und durch schmale, hohe Fliesen an den Wänden entsteht ein höherer Raumeindruck.

Inspiriert von U-Bahn-Stationen
Besonders anpassungsfähig sind kleinformatige Fliesen, denn sie lassen den größten Gestaltungsspielraum zu, allein schon durch vielfältige Verlegemuster. Das Design der kleinen Bricks aus der Serie METRO FLAIR von Villeroy & Boch Fliesen wurde inspiriert sowohl von Backsteinen als auch von den Fliesen der U-Bahn-Stationen in Metropolen wie New York oder Paris. Verlegt im Halbverband, schaffen sie durch Farbe und Fugenbild eine interessante moderne Struktur an Wand oder Boden. Besondere Akzente setzen die kleinformatigen Mosaike der Serie MOONLIGHT.

Atmosphärische Farbspiele
Neben Größe und Verlegemuster bestimmen auch Farbe und Beschaffenheit der Fliese die Atmosphäre im Raum. Zurückhaltende, helle Farbtöne verbreiten eine ruhige, entspannende Stimmung. Die Serie MY EARTH von Villeroy & Boch Fliesen bewegt sich daher in einem natürlichen, schlichten Farbspektrum und vermittelt Ruhe und Geborgenheit. Die Kombination von Farb- und Formatvarianten bringt auf Wunsch aber auch Lebendigkeit in den Raum und hilft dabei, ihn zu strukturieren. So können mit Fliesen in unterschiedlichen Farben und Formaten etwa Funktionsbereiche optisch hervorgehoben und voneinander abgegrenzt werden.

Facebook Twitter Pinterest LinkedIn Mail

Mehr Stories

Milano Design City 2021

Neue Möbel und Leuchten aus Mailand 

Neue Möbel und Leuchten aus Mailand 

Best-of Salone del Mobile

Eine stille Retrospektive auf die Mailänder Möbelmesse

Eine stille Retrospektive auf die Mailänder Möbelmesse

Material der Wahl

Vier Designstudios und ihre aktuellen Werkstofffavoriten

Vier Designstudios und ihre aktuellen Werkstofffavoriten

Alles fake?

Zeitgenössische Materialien, die Mimikry zum Stilmittel machen

Zeitgenössische Materialien, die Mimikry zum Stilmittel machen

Metallische Metamorphosen

Interiors mit Aluminium, Stahl & Co

Interiors mit Aluminium, Stahl & Co

Aneckender Architekt

Ausstellung zu Mart Stams Schaffenszeit in der DDR

Ausstellung zu Mart Stams Schaffenszeit in der DDR

Virgil Abloh vs. Dieter Rams

Zwei Designikonen in neues Licht gerückt

Zwei Designikonen in neues Licht gerückt

Neue Gastlichkeit

Wie wir unser Zuhause mit Freunden teilen

Wie wir unser Zuhause mit Freunden teilen

Best-of Outdoor

Die schönsten Neuheiten für Garten, Terrasse und Balkon

Die schönsten Neuheiten für Garten, Terrasse und Balkon

Best-of Textilien, Teppiche & Tapeten

Was 2021 auf den Boden und an die Wand kommt

Was 2021 auf den Boden und an die Wand kommt

Architektur im Ausnahmezustand

Veränderte Ansprüche an das Wohnen durch Corona?

Veränderte Ansprüche an das Wohnen durch Corona?

Zwischen Design und Desaster

Experiment und Improvisation im Gestaltungsprozess

Experiment und Improvisation im Gestaltungsprozess

160 Jahre Ligne Roset

Von der Sonnenschirm-Manufaktur zur Designmarke

Von der Sonnenschirm-Manufaktur zur Designmarke

Avantgardist, Kritiker, Angeklagter

150 Jahre Adolf Loos

150 Jahre Adolf Loos

Die Chemie des Designs

Mit Nicole Dietz von der Küche in die Werkstatt

Mit Nicole Dietz von der Küche in die Werkstatt

Fliese, Fliese an der Wand

Fünf Designstudios stellen ihre Lieblingsfliese vor

Fünf Designstudios stellen ihre Lieblingsfliese vor

Sternstunde des Designs

Virtuelle Werkschau De-siderio von Studiopepe

Virtuelle Werkschau De-siderio von Studiopepe

Digitales Design-Event

baunetz interior|design virtuell – It’s All About the Details

baunetz interior|design virtuell – It’s All About the Details

Design der Entmaterialisierung

Im realen Jogger auf dem Sofa, in Couture zum virtuellen Meeting

Im realen Jogger auf dem Sofa, in Couture zum virtuellen Meeting

Ihrer Zeit voraus

Wegweisende Produkte aus den letzten zwei Jahrzehnten

Wegweisende Produkte aus den letzten zwei Jahrzehnten

Nordisch dynamisch

2000-2020: Über den Aufstieg der New-Nordic-Marken

2000-2020: Über den Aufstieg der New-Nordic-Marken

Als die Locher lachen lernten

2000-2020: Humorvolle Produkte von Alessi, Koziol & Co

2000-2020: Humorvolle Produkte von Alessi, Koziol & Co

Neustart in Mailand

Streifzug durch die Milano Design City 2020

Streifzug durch die Milano Design City 2020

Välkommen 2000

Ein Rückblick auf die demokratischen IKEA-Lebenswelten

Ein Rückblick auf die demokratischen IKEA-Lebenswelten

Bloß nicht anecken

2000-2020: Die neue Zeitlosigkeit im Möbeldesign

2000-2020: Die neue Zeitlosigkeit im Möbeldesign

Best of Interior 2020

Callwey Verlag verleiht zum sechsten Mal den Award

Callwey Verlag verleiht zum sechsten Mal den Award

German Design Graduates 2020

Award geht in die zweite Runde

Award geht in die zweite Runde

London Design Festival 2020

Handwerk, limitierte Editionen und neue Schulterschlüsse 

Handwerk, limitierte Editionen und neue Schulterschlüsse 

Atmosphärische Zeiten

Hermann August Weizenegger im Berliner Kunstgewerbemuseum

Hermann August Weizenegger im Berliner Kunstgewerbemuseum

3 Days of Design 2020

Neuheiten aus Kopenhagen

Neuheiten aus Kopenhagen