Stories

Insel in Bewegung

Ein Möbel von bulthaup, das immer wieder anders aussieht

09.07.2018

Mit der b3 Insel stellte bulthaup im Rahmen des Salone del Mobile ein Küchenkonzept vor, das hoch transformativ ist. In diesem System ist die Küche nicht länger ein statisches Interieur, sondern eine flexible Umgebung, die sich den Bedürfnissen ihrer Nutzer anpasst und immer wieder anders aussieht.

Während die Gastgeber schnippeln, brutzeln und die Gäste bedienen, blättert die b3 Insel ihre Facetten wie eine Blüte auf – sie verändert ihre Form je nachdem wie die Menschen sie nutzen: Hier wird eine Arbeitsfläche ausgezogen, dort ein Modul, dann wieder in die Insel hineingeschoben. Ist das Mahl verspeist und sind die Spuren des Kochens beseitigt, lässt sich das multifunktionale Möbel wieder zu einer kompakten Form verschließen und wartet als minimalistischer Kubus auf seinen nächsten Einsatz. Präsentiert wurde die b3 Insel zur diesjährigen Milan Design Week und wird zurzeit weiterentwickelt.

Die Fortentwicklung des Küchensystems b3 von bulthaup hat Flächen und Schübe, mit denen das Mobiliar verändert werden kann. Es gibt ausziehbare Elemente, die sich in beide Richtungen und von zwei Seiten bewegen lassen. Unter der Arbeitsfläche verbergen sich Module, die Utensilien verstauen, die für den jeweiligen Funktionsbereich notwendig sind. Außerdem gibt es Stauraum für Dinge, die im Essbereich benötigt werden: Geschirr, Gläser, Weinöffner. Die b3 Insel ist nicht nur praktisch, sie macht auch eine sehr elegante Figur: In Mailand war sie unter anderem mit Laminat verkleidet zu sehen, die Arbeitsfläche war in Anthrazit, die Fronten im Farbton Flint gehalten.

Besonderes Highlight ist das Modul, das ein Schneidebrett aus wasserresistenten und lebensmittelechten Material enthält: Wie in einer Schmuckschatulle sind dazu ein Messer zum Schneiden von Obst und Gemüse und Fläschchen mit einem Pflegeöl für die Oberfläche des Schneidebretts in extra dafür ausgesparten Fächern arrangiert. Die Flexibilität dieses Küchenmöbels geht Hand in Hand mit Ästhetik und Ergonomie.

Die b3 Insel bildet eine flexible Übergangszone zwischen Küche und Esszimmer, die diese beiden Funktionsbereiche miteinander verschränkt. Damit arbeitet bulthaup weiter an einem Konzept, das der Hersteller seit seiner Gründung im Jahr 1949 stetig verfolgt: Die Raumgrenzen sollen aufgebrochen werden. Antriebsfeder dafür ist, dass die Menschen in ihrem Zuhause Hektik und Handy beiseitelegen können, um Zeit für sich, Familie und Freunde zu haben.

Links

bulthaup

Zum Showroom

Mehr Stories

Der schnelle Biss

Wie das Essen an Mobilität und Geschwindigkeit gewann 

Salone del Mobile 2020 wird verschoben

Mailänder Möbelmesse findet im Juni statt

Ambiente 2020

Eine Nachlese von der Frankfurter Konsumgütermesse

Liebe und Handwerk

Zu Besuch im Werk von bulthaup

Ambiente 2019: Best-of Tableware & Accessoires

Nichts für Downsizer und Marie-Kondo-Fans: die schönsten Fundstücke von der Frankfurter Konsumgütermesse.

Maison & Objet 2019: Best-of Tableware

Tableware als gesellschaftliches Statement.

LivingKitchen 2019: Auf Messers Schneide

Die Kölner Küchenmesse steckt in der Krise. Eine Nachlese.

Vorschau LivingKitchen 2019: So kocht die Zukunft

Discover Kitchen Ideas: Die LivingKitchen blickt gezielt in die Zukunft der Küche.

Industrial Style: Loftleben mit Blanco

Aufforderung zum Minimalismus: Küchenarmaturen, bei denen das Mehr zum Weniger wird.

Spüle mit Ausblick

Armaturen vor dem Fenster: versenken, herausnehmen oder herunterklappen.

Das fließende Meeting

bulthaup auf der Orgatec 2018 über die Rolle der Küche im Büro 

Der Tisch kocht mit

Bei bulthaup fusionieren Esstisch und Küchenmöbel 

Evergreen in der Küche: Edelstahlarmaturen von Blanco

Wenn die Küchenarbeit ruft, steht die Armatur im Fokus. Bei Blanco darf einer nicht fehlen im Materialreigen: massiver Edelstahl.

Eurocucina 2018: Küche mit Eigenschaften

Wir wollen mehr! Die Küchenbranche mischt Mailand auf – mit Materialbrocken, modularen Luxuskuben und japanischen Platzsparwundern.

Eurocucina 2018: Wir brauchen mehr Details

Schluss mit Minimal Kitchen: Ein Ausblick auf die Mailänder Küchenschau zeigt, dass die Branche auch anders kann.

Ambiente 2018: Tableware & Accessoires

Inszenierungen, Produkte und Begegnungen auf der größten Konsumgütermesse der Welt in 88 Bildern.

Werksbesuch: Edelstahl mit System

Im Kanton Aargau schreibt Franke Geschichte, die von Edelstahlliebhabern und Handwerkskönnern handelt.

Maison & Objet Winter 2018

Beginn einer Gegenbewegung: Luxuslabels, Wohntrends und die schönsten Momente aus Paris in Bildern.

Ausweitung der Spülzone: Zubehör von Blanco

Mit einer Reihe an funktionalem Zubehör lässt Blanco simple Becken zu echten Küchenarbeitsplätzen werden.

Der Wohnraum wird mobil

Serie freistehender Möbelmodule von bulthaup

We love metallics! Kupfer in der Küche

Messing, Chrom und: Kupfer! Franke holt den Metallic-Trend in die Küche.

Maison & Objet Herbst 2017

Best of Tableware & Accessoires: Wir haben die schönsten Neuheiten in Paris herausgepickt.

Fliessender Übergang: Flächenbündige Spülbecken

Wenn die Küche zum Wohnraum wird, soll gestalterisch alles eins werden – selbst die Spüle. Wie das geht, zeigt Franke.

IFA 2017: Best of Küchen- und Hausgeräte

Tops und Flops der Berliner Elektronikmesse: ein Rundgang und viele Produktneuheiten in 77 Fotos.

Fokus Farbe: Spülbecken und Armaturen von Blanco

Blanco setzt mit Farbe Designakzente in der Küche. Wir wollten wissen, was dahinter steckt und welche Farben en vogue sind.

Die Andersdenker

bulthaup und die Küche als Kommunikationsnukleus

Best of: Miniküchen

Diese zehn Miniküchen zeigen, wie man kompakt auf wenig Raum viel Platz zum Kochen schafft.

British Wow! Bompas & Parr

Ein Portrait der britischen Künstler, Architekten, Food Designer, Provokateure.

Das hat System: Frames by Franke

Frei kombinierbar und einheitlich gestaltet: Modulares Küchengerätesystem von Franke.

Tür auf, Tür zu: Möbel in Bewegung

Ein Werksbesuch in der Beschlägefabrik Blum am Bodensee.