Produkte

mAx

Wilkhahns platzsparendes, klappbares Tischsystem

12.10.2017

Modularer Teamplayer
Wenn aus dem Konferenzraum ein Coworking Space werden soll oder aus der Vortragssituation eine Diskussionsrunde, dann ist flexibles Mobiliar gefragt. Der Hersteller Wilkhahn aus Bad Münder hat mit dem Tischsystem mAx ein besonders agiles Möbel im Programm, das sich flink und einfach handhaben lässt. Entworfen hat die durchdachte Klappmechanik der Designer Andreas Störiko. Er verbindet bei mAx die Einhandbedienung der Mechanik mit einer Selbststabilisierung und einer integrierten Verkettung mehrerer Tische. Beim Aufstellen des T-Fußes arretiert sich eine Stützstrebe aus der Standdsäule heraus und sichert die Arbeitsplatte. Weil die Strebe sich durch eine Führungsbahn verkeilt, wird die Verbindung mit Belastung des Tisches immer fester. Der Abbau erfolgt ebenso leicht wie der Aufbau: Die Stützstrebe wird in die Standsäule zurück gedrückt, damit der Fuß einklappen kann. Ein Sicherungssystem verhindert zusätzlich das unbeabsichtigte Aus- und Einklappen.

Aufbau in wenigen Handgriffen

Auch bei der Platzierung im Raum zeigt sich mAx hochflexibel. In den Klappmechanismus ist ein Verkettungselement integriert, das Einhängeplatten aufnimmt. Im Gegensatz zu den Einzeltischen, die durch ein eingerücktes Gestell Beinfreiheit bieten, sind die Gestelle der Systemtische kantenbündig platziert. Verschiedene Plattenmodule, die hier eingehängt werden können, schaffen Situationen von der linearen bis zur abgewinkelten Verkettung, lose Gruppierungen oder frei gestaltbare Konferenztischanlagen. Bodenunebenheiten werden dabei durch die integrierten Stellgleiter ausgeglichen. Ästhetisch bietet mAx mit unterschiedlichen Tischplattenmaterialien, Oberflächen und Kantenausbildungen viel Spielraum, die Serie light ist zudem mit einer Leichtbauplatte ausgestattet, die besonders dort von Vorteil ist, wo besonders häufig umgebaut wird. Durch seine Systemvielfalt kann sich der Tisch an verschiedene Einrichtungsaufgaben anpassen und lässt sich bei Nichtgebrauch platzsparend verstauen. tp

Links

Wilkhahn

Zum Showroom

Andreas Störiko

Zum Profil

Mehr Produkte

Bell Chair

Recycelbarer Stuhl von Konstantin Grcic für Magis

Move it

Mobiles Aufbewahrungssystem von SIGEL

Kite

Sessel für kleine Räume von Stellar Works und Nendo

Aula

Mehrzweckstuhlmodelle von Wolfgang C.R. Mezger für Wilkhahn

Occo Conference

Premium-Bürostühle von jehs+laub für Wilkhahn

Curtain

Welliger Massivholztisch von Läufer & Keichel für Zeitraum

Hinoki

Ein Raumteiler von Federica Biasi für die Zeit nach der Pandemie

Spectrum Workstation

Flexibles Arbeiten am Tisch von Geckeler Michels für Karimoku New Standard

Crona Steel

Outdoor-Stuhl von Archirivolto für Brunner

Paul Smith Edition 3

Aquarellstifte und Aufbewahrungsboxen im Streifen-Look

Para Vert

Raumteiler von Brunner als elegante Lösung für das Büro

Friendly Border

Flexible Räume für mehr Produktivität mit einem Sichtschtz von Njustudio

Linar

Funktionaler und stabiler Tisch von Mathias Seiler für Girsberger

Kimi

Als Teppich oder Fliese legt sich dieser Entwurf von Object Carpet wie Wolken über den Boden von öffentlichen Räumen.

Winea MAXX

Stauraumlösung für flexibel konzipierte Bürowelten von Wini

Moving Table

Ein wandelbares Arbeitswerkzeug ist der Tisch von Jörg Boner und Moving Walls.

Dune

Hybrid für modernes Arbeiten: Sitzmöbel von Studio Front für Offecct.

Wogg 70

Gestalten statt verwahren: modulares Regalsystem von Wogg.

Cura

Öko-zertifizierter Möbelstoff von Klöber

Winea MAXX Locker

Flexibel gestaltbare Lockerschränke von Wini für offene Bürolandschaften

Lineale

Musterwild und farbenfroh: Lineal als Dekorationsobjekt vom Mailänder Label Write Sketch &.

Sage Collection

Biophiles Design: Möbelkollektion von David Rockwell für Benchmark.

Nubo

Dekorativer Sekretär von GamFratesi für Ligne Roset

Winea Sonic

Das modulare Akustiksystem von Wini

Barra Work

Nathan und Ismaël Studer für Girsberger mit einem vielseitigen Tischmodell

Sound Balance

Akustiklösung von Sigel für angenehme Ruhe

Capitol Complex

Wieder aufgelegt: Pierre Jeannerets legendäre Möbelserie für Chandigarh.

Tray Shelf

Mut zur Lücke: modulares Regalsystem von Hanne Willmann für Woud.

Winea Flow

Motorisierter Steh-Sitz-Tisch von Wini

Cup

Vom Hartschalenkoffer zum Möbel: Sessel- und Beistelltischserie von Konstantin Grcic für Plank.