Produkte

Axor Starck Organic

18.09.2012

Insgesamt drei Jahre hat Philippe Starck mit Axor an einer neuen Armaturen-Kollektion gearbeitet. „Und erst nach eineinhalb Jahren habe ich verstanden, wie revolutionär Philippes Entwurf wirklich ist“, erzählte Axor-Chef Philippe Grohe heute anlässlich der Weltpremiere von Axor Starck Organic in Berlin. Die beiden Philippes stellten im Industrie-Ambiente des E-Werks eine organisch geformte Armatur vor, deren Griffe mit dem Armaturkörper zu einem Objekt verschmelzen. Die Anordnung der Bedienelemente unterscheidet sich grundlegend von anderen Modellen, denn die Temperatur und die Wassermenge werden nicht nur separat voneinander reguliert, sondern befinden sich vor allem an neuen Positionen. Die Temperatur wird am Kopf der Armatur eingestellt, der Strahl direkt am Auslauf. Das ist ebenso ergonomisch wie effizient: Das Wasser wird direkt da an- und ausgestellt, wo sich die Hände ohnehin befinden. Damit sind seifenverschmierte Mischhebel und tropfnasse Hähne passé. Weil die Temperatur bereits voreingestellt ist, geht zudem das Händewaschen schneller und vor allem sparsamer.

Wie bei Axor, der Design-Marke von Hansgrohe, nicht anders zu erwarten, ist die neue Kollektion auch in Sachen Gestaltung bemerkenswert. „Ich habe die Essenz für das Bad gesucht“, erklärte Philippe Starck während der Präsentation. „Eine Form, die zwar reduziert ist, aber die Energie des Lebens ausstrahlt.“ Zwei Aspekte hätten ihn bei der Gestaltung der Serie schließlich inspiriert: die Eleganz der Pflanzen und die des menschlichen Körpers. Und so erinnert die Waschtischarmatur in ihren verschiedenen Varianten an Geäst; eine Assoziation, die auch die Wandarmatur weckt. Aber nicht nur die Form der recht groß wirkenden Armatur war Gegenstand des Designs, auch der Wasserstrahl von Axor Starck Organic wurde eigens gestaltet. Mit seinen vielen kleinen Tropfen gleicht er eher einem weichen Duschstrahl. Zudem kommt die neue Kollektion mit rund 3,5 Liter Wasser pro Minute aus. Zum Vergleich: Andere Axor-Produkte brauchen fünf, der Marktstandard sind häufig noch sieben Liter.

Axor Starck Organic kommt pünktlich zum 20jährigen Jubiläum der Zusammenarbeit von Philippe Starck und Hansgrohe und umfasst mehr als 40 Produkte rund um Waschtisch, Dusche und Badewanne. jj
Links

Starck, Philippe

Zum Profil

Mehr Produkte

Falconar

Urbane Betonoptik mit dekorativer Netzstruktur von Villeroy & Boch Fliesen

Frame

Regalsystem mit Spiegeln von Stellar Works und Nendo

Runde Serie

Innovative Badprodukte von Aarhus Arkitekterne für Vola

Anima

Badkollektion aus massivem Naturstein von Yabu Pushelberg für Salvatori

Berührungslose Armaturen

Sensorgesteuertes Händewaschen mit Vola

P-Saico

Marialaura Rossiella setzt in ihrem Entwurf für Mosaico+ auf Textur und Unregelmäßigkeit

Facett

Kubisch kompaktes Waschbecken von Soda Designers für Inbani

Quilt

Fliesenkollektion aus Steinzeug von Studio Irvine für Mosaico+

Metalyn

Villeroy & Boch hat das Trompe-l’œil für Fliesen entdeckt

Mya

Stauraumkonzept mit Accessoires von Altherr Désile Park für Burgbad.

Bette Unterbau-Waschtische

Drei Varianten, die sich überall einfügen

Frieze

Pop Art fürs Bad: Badkollektion von Marcante-Testa für ex.t.

2471

Arne Jacobsens Duscharmatur für Vola

Nouveau

Balance aus Kurven und Linien: Badezimmerkollektion von Bernhardt & Vella für ex.t.

590

Armatur von Vola, entworfen von Arne Jacobsen

Balnea

Elisa Ossino entwarf für Salvatori eine Badkollektion aus Marmor

BetteSpace

Wannenserie für kleine Räume von Tesseraux + Partner für Bette

MyEdition

Gestaltungsspielraum: Waschtischarmatur von Phoenix Design für Axor.

Primavera

Kunst trifft Natur: Fliesenkollektion von Barber Osgerby für Mutina.

Save!

Öko-Revolution im Sanitärsektor: innovative High-End-Toilette von EOOS und Laufen.

Plissé

Freie Faltenrhythmen: freistehendes Waschbecken von Paolo Ulian für Antoniolupi.

Folio Edition Q

Fachwerk wird Front: Alape lanciert eine limitierte Möbelkollektion aus Altholz.

Lightplay

Kollektion von Villeroy & Boch Fliesen mit Sinn für Farben

A-Table & A-Stool

Ich hab das Badezimmer schön: Kleinmöbelkollektion von Zone Denmark.

Workshop

Kollektion im Industrial Style von Villeroy & Boch Fliesen

Dekorami

Zeitgenössisch-nostalgisch: Fliesenkollektion von Marcante-Testa für Ceramica Vogue.

Shore Rugs

Ohne Flor, aber für die Flora: Teppiche von Shore

Petra

Widerstandsfähige Waschbecken-Kollektion von Diego Vencato und Marco Merendi für Agape.

FS3

freistehende Duscharmatur von Aarhus Arkitekterne A/S für Vola

Steel19

Die neue Sachlichkeit: Waschplatzlösung von Sieger Design für Alape.