Produkte

IC Outdoor

Ein begabter Jongleur inspirierte Designer Michael Anastassiades zu einer minimalistischen Leuchte für den Außenbereich.

13.08.2019

In Balance
Bisher nur für Innenräume gedacht, soll die neue Leuchte IC Outdoor des in London ansässigen Designers Michael Anastassiades auch unter freiem Himmel ihr Licht entfalten können. Für diesen Zweck erhielt die Standleuchte der Serie IC ein Update, um vor allem der Witterung Stand zu halten. Die Verwendung von Materialien wurde überdacht, denn das gesamte Modell musste wasserfest werden.

Für die Kombination aus Sockel und Ständer gibt es vier Ausführung – braunes Travertin wird mit einem dunkelbraunen Ständer ergänzt, während der schwarze Lavastein mit einer schwarzen Halterung am besten harmoniert. Occhio di Pernice wird in Kombination mit Edelstahl angeboten. Am auffälligsten ist der graue Lavasteinsockel, der einen golden satinierten Messingständer trägt. Die Materialien werden in Sizilien und der Toskana abgebaut, weisen individuelle Maserungen auf und sollen ein Stück der Schönheit der Natur reflektieren. Gleichzeitig fügt sich das Design so besser in Außenbereiche ein.

Auf der filigranen Konstruktion thront die mundgeblasene kugelrunde Glasleuchte. Sie scheint fast schwerelos aufzuliegen. Inspiration dafür erhielt Michael Anastassiades in einem Film über Jongleur Tony Duncan. Die Kugel schien nahezu regungslos auf seiner Hand zuschweben. Nur bei genauem Hinsehen erkannte man die subtilen Bewegungen seiner Finger, um die Kugel in Balance zu halten. Diese Leichtigkeit übertrug der Designer auch auf die IC Outdoor. as

Links

Michael Anastassiades

Zum Profil

Mehr Produkte

Hubble Bubble

Von Seifenblasen inspirierte Hängeleuchte von Marcel Wanders für Moooi

Tastsensor 4

Raffiniert, minimalistisch und komfortabel schalten mit Gira

In Vitro

Outdoor-Leuchtenkollektion von Philippe Starck für Flos

Orbittu

Wand- und Deckenleuchte von Ingo Maurer

Dorval

Von einer Raumstation inspirierte Leuchtenkollektion von SCMP Design Office und Lambert & Fils

Origine

Minimalistische Leuchte von Davide Groppi

Vlar

Futuristische Stehleuchte von Jörg Boner für Schätti Leuchten

Half Dome

Outdoor-Stehleuchte von Naoto Fukasawa für Kettal

Heco

Outdoor-Leuchtenserie von Studio Nendo für Flos

U-Light

Die Leuchten von Timo Ripatti für Axo Light fangen Geräusche ab

Bonbori

Leuchte aus mundgeblasenem Glas von Fumie Shibata für Brokis

w201

Kleine, aber feine Leuchtenkollektion von Claesson Koivisto Rune für Wästberg

Shiva

Gebogenes Licht: Pendelleuchte vom Mailänder Morghen Studio.

Butterfly

Die von Sven I. Dysthe entworfene Leuchte erhält von Nothern ein Update.

Flakes

Die gläserne Tischleuchte spielt mit Transparenz, Licht und Farbe.

Ghost

Inspiriert von einer Öllampe: Tischleuchte von Andreas Kowalewski für Woud.

Lunar

Der Entwurf von Pietro Russo ist vom Mond inspiriert.

Geometric

In der Kollektion von Boris Klimek und Lenka Damová erhalten Leuchten einen geometrischen Rahmen.

Gem

Organisches Glas: Hängeleuchten von Giopato & Coombes für Studio Twentyseven.

Ayno

Kabel statt Scharnier: Leuchte von Stefan Diez für Midgard.

Donya

Klassisch, aber anders: Leuchtenserie des dänischen Labels Anour.

Balancer

Geometrische Skulptur im Gleichgewicht: Wandleuchte von Studio Yuue für Northern.

Shellby

Perle in der Muschel: Designer Jeffrey Huyghe wagte für Modular Lighting ein Experiment.

Pluggie

Lichtquelle und Ladestation: Tischleuchte von Form Us With Love für Ateljé Lyktan.

Melt

Verformte Lichtkugel: Pendelleuchte von Front für Tom Dixon.

Bolita

Bewegliches Licht: Leuchte von KaschKasch für Marset.

Madre

Stimmungsvoller Leuchtenstrauß: Andrea Anastasios Tischleuchte für Foscarini.

Fienile

Tischleuchte des norwegischen Designers Daniel Rybakken für Luceplan

Wireline

Reduktionsübung, die zweite: Pendelleuchte von Formafantasma für Flos.

Fulcrum

Versöhnliche Gegensätze: Tischleuchte von Cheshire Architects für Resident.