Produkte

In

Wilkhahns sportlicher Bürostuhl ist ein Bewegungssitzer

08.05.2015

Der Sportliche
Zuerst fällt die sportliche Erscheinung ins Auge: eine konsequente Linienführung, starke Farben und eine schlanke Silhouette. Wilkhahns Neuer ist der Sportwagen unter den Bürodrehstühlen. Fünf Jahre nach der Markteinführung von On führt Wilkhahn mit In ergonomisches Neudenken und die Erfindung des dreidimensionalen Bewegungssitzen weiter. Schon vor zehn Jahren hat das Unternehmen sich mit Gesundheits- und Sportwissenschaftlern zusammengetan und über fünf Jahre eine technische Lösung erarbeitet, die zu Minimalaktivitäten anregt.

Die patentierte, dreidimensionale Kinematik Trimension, bekannt von On, kommt ebenso beim neuen Stuhl In zum Einsatz. Das neue, kompaktere Konzept erschließt jedoch weitere Projektanwendungen. Ein Vorteil von In ist dabei auch sein günstiger Preis. Vergleiche zur Automobilindustrie werden deshalb nicht nur formal und ästhetisch gezogen: „Hier ist es ganz selbstverständlich, neueste Technologien zunächst in der Oberklasse zu entwickeln, bevor sie dann für breitere Marktsegmente transformiert werden, um damit einen neuen allgemeinen Standard zu erreichen“, sagt der verantwortliche Geschäftsführer Jochen Hahne zum Zuwachs in der Produktfamilie.

Die Mechanik der Trimension setzt sich aus drei Kernelementen zusammen: Die unabhängig beweglichen Schwenkarme wirken auf eine Zentralfeder, die durch eine zuschaltbare Vorneigung ergänzt wird. Sitzschale und Rückenelement sind mit einer 2-Komponenten-Technologie hergestellt, die Elastizität und Festigkeit in einem Bauteil vereint. Die Bespannung aus Formstrick integriert verschiedene Dichten, Festigkeiten und Materialstärken und sorgt so für eine körpergerechte Stützfunktion. Im dynamischen Zusammenspiel ergibt sich ein enormer Bewegungsraum zwischen Vor-, Rück- und Seitenneigungen bis hin zu freien Beckenrotationen. Der Stuhl folgt dem Körper bei jeder Verlagerung des Gewichts.

So dynamisch die Technik, so dynamisch das Auftreten: Die in den Rücken eingearbeitete Lordose-Stütze und die Schwenkarme sorgen für den prägnanten Charakter; Oberflächen, Konturen und Verbindungen sind präzise ausgeführt. Farbakzente setzt der Formstrick, der in Schwarz, Anthrazit, Hellgrau, Petrol, Türkis, Orange und Rot verfügbar ist und sich sogar mit farbgleichen Gestelloberflächen kombinieren lässt. tp
Video Check IN 3D

Links

Wilkhahn

Zum Showroom

wiege

Zum Profil

Mehr Produkte

Bell Chair

Recycelbarer Stuhl von Konstantin Grcic für Magis

Move it

Mobiles Aufbewahrungssystem von SIGEL

Kite

Sessel für kleine Räume von Stellar Works und Nendo

Aula

Mehrzweckstuhlmodelle von Wolfgang C.R. Mezger für Wilkhahn

Occo Conference

Premium-Bürostühle von jehs+laub für Wilkhahn

Curtain

Welliger Massivholztisch von Läufer & Keichel für Zeitraum

Hinoki

Ein Raumteiler von Federica Biasi für die Zeit nach der Pandemie

Spectrum Workstation

Flexibles Arbeiten am Tisch von Geckeler Michels für Karimoku New Standard

Crona Steel

Outdoor-Stuhl von Archirivolto für Brunner

Paul Smith Edition 3

Aquarellstifte und Aufbewahrungsboxen im Streifen-Look

Para Vert

Raumteiler von Brunner als elegante Lösung für das Büro

Friendly Border

Flexible Räume für mehr Produktivität mit einem Sichtschtz von Njustudio

Linar

Funktionaler und stabiler Tisch von Mathias Seiler für Girsberger

Kimi

Als Teppich oder Fliese legt sich dieser Entwurf von Object Carpet wie Wolken über den Boden von öffentlichen Räumen.

Winea MAXX

Stauraumlösung für flexibel konzipierte Bürowelten von Wini

Moving Table

Ein wandelbares Arbeitswerkzeug ist der Tisch von Jörg Boner und Moving Walls.

Dune

Hybrid für modernes Arbeiten: Sitzmöbel von Studio Front für Offecct.

Wogg 70

Gestalten statt verwahren: modulares Regalsystem von Wogg.

Cura

Öko-zertifizierter Möbelstoff von Klöber

Winea MAXX Locker

Flexibel gestaltbare Lockerschränke von Wini für offene Bürolandschaften

Lineale

Musterwild und farbenfroh: Lineal als Dekorationsobjekt vom Mailänder Label Write Sketch &.

Sage Collection

Biophiles Design: Möbelkollektion von David Rockwell für Benchmark.

Nubo

Dekorativer Sekretär von GamFratesi für Ligne Roset

Winea Sonic

Das modulare Akustiksystem von Wini

Barra Work

Nathan und Ismaël Studer für Girsberger mit einem vielseitigen Tischmodell

Sound Balance

Akustiklösung von Sigel für angenehme Ruhe

Capitol Complex

Wieder aufgelegt: Pierre Jeannerets legendäre Möbelserie für Chandigarh.

Tray Shelf

Mut zur Lücke: modulares Regalsystem von Hanne Willmann für Woud.

Winea Flow

Motorisierter Steh-Sitz-Tisch von Wini

Cup

Vom Hartschalenkoffer zum Möbel: Sessel- und Beistelltischserie von Konstantin Grcic für Plank.