Produkte

Pad

28.07.2010

Wenn es einen spanischen Architekten gibt, der das Image eines echten Weltbürgers verkörpert, dann ist es Alejandro Zaera Polo mit seinem Londoner Büro Foreign Office Architects. Für den spanischen Hersteller Dynamobel entwarf er nun den organisch geformten Stuhl Pad. Die Silhouette des Pad schmiegt sich eng an den menschlichen Körper an: Während der obere Teil der Rückenlehne breit und ausladend gestaltet ist, um die hintere Brustwirbelsäule zu stützen, verjüngt sich die Lehne im Bereich der Lendenwirbelsäule zur Wespentaille. Und die Sitzfläche zeichnet gar die Auflage der Beine nach.

Das Besondere des Stuhls ist jedoch seine (optionale) dezente Polsterung: Die schmalen Kissen (englisch Pads) auf Sitzfläche und Rückenlehne geben dem Stuhl den Namen. Den stapelbaren Plastikstuhl gibt es auch mit Armlehnen oder Tablett, als klassischen Vierbeiner oder mit einem Untergestell aus gebogenem Draht. Er eignet sich für Konferenzräume ebenso wie für den Wartebereich, die Cafeteria und den Hörsaal. cv
Information

Foreign Office Architects

Zum Profil

Mehr Produkte

Hinoki

Ein Raumteiler von Federica Biasi für die Zeit nach der Pandemie

Spectrum Workstation

Flexibles Arbeiten am Tisch von Geckeler Michels für Karimoku New Standard

Crona Steel

Outdoor-Stuhl von Archirivolto für Brunner