Produkte

Totem Lights

Interaktion zwischen Licht, Form und Material: Leuchten von Sabine Marcelis.

18.06.2019

Interaktion zwischen Licht, Form und Material
Farbiges Harz und Licht, minimal und effektvoll zugleich, das sind die Totem Lights der in Rotterdam ansässigen Designerin Sabine Marcelis. Bisher nur als Bodenleuchte erhältlich, hat sie zur Design Miami Basel 2019 eine kleinere Tischversion für die Side Gallery aus Barcelona entworfen. Aus einfachen und klaren Formen, das ist Marcelis große Kunst, entstehen faszinierende Objekte, mit denen die gebürtige Neuseeländerin die Möglichkeiten der Interaktion zwischen den Materialien erforscht: zwei aufeinander gesteckte Kuben aus transluzentem Harz sind auf der Mittelachse leicht zueinander verschoben, durch sie verläuft eine Neonröhre. Das von Marcelis favorisierte, formgewordene Licht, die Linie und der Kubus – in ihrem Aufeinandertreffen entsteht ein vielfältiges Spiel zwischen Licht und Lichtbrechung, Farbe und Transparenz, das das Objekt zum Leben erweckt und typisch für Marcelis Design ist. Der Name Totem ist dabei wie das Objekt eine Hommage an die Faszination und die Kraft des Lichts. al

Information

Studio Sabine Marcelis

Zum Profil

Side Gallery

www.side-gallery.com

Mehr Produkte

Dorval

Von einer Raumstation inspirierte Leuchtenkollektion von SCMP Design Office und Lambert & Fils

Origine

Minimalistische Leuchte von Davide Groppi

Vlar

Futuristische Stehleuchte von Jörg Boner für Schätti Leuchten