Produkte

w103f

Familienzuwachs bei Wästberg: Inga Sempés Leuchtenkollektion wird um eine Stehleuchte erweitert.

08.04.2016

Eine Leuchte lernt stehen
Alle paar Jahre, so zeigt ein Blick auf die kleine Evolutionsgeschichte der Kollektion w103 von Inga Sempé für Wästberg, fügt die französische Designerin dieser Leuchtenfamilie ein neues Mitglied hinzu. Begonnen hat alles 2010 mit einer Tischleuchte: ein schmaler Stab, ein schlichter Schirm und am Fuß beziehungsweise der Tischklemme ein Haken, um den man ganz dekorativ das Kabel wickeln kann. Damals war das schwedische Unternehmen gerade zwei Jahre alt, namhafte Designer wie Sempé verhalfen ihm zu rascher Entwicklung.

Zwei Jahre darauf folgte eine Pendelleuchte: wieder schlichter Schirm, schwarzes Kabel, erhältlich in sieben Farben. Darüber hinaus lassen sich die von Hand gefertigten und innen- wie außenseitig lackierten Schirme zu Zweier-, Dreier- oder Vielfachgruppen auf einem Stab sowie zu Sechsergruppen in einem hexagonalen Ring zusammenfassen. Und nun folgt in logischer Konsequenz eine weitere Typologie: die Stehleuchte w103f. Der Tischversion sehr ähnlich, kommt sie in entsprechend veränderten Dimensionen. Ein senkrechter Stamm führt zum besagten Haken. Hier lässt sich der Stab in drei Positionen arretieren, der Schirm selbst ist ebenso beweglich. Nettes Detail: Kleine Dinge wie Teetasse oder Notizbüchlein können auf einer optional erhältlichen Tischfläche abgelegt werden. Als Leuchtmittel dienen warmweiße LED-Spots. mh

Information

Inga Sempé

Zum Profil

Mehr Produkte

Dorval

Von einer Raumstation inspirierte Leuchtenkollektion von SCMP Design Office und Lambert & Fils

Origine

Minimalistische Leuchte von Davide Groppi

Vlar

Futuristische Stehleuchte von Jörg Boner für Schätti Leuchten