Produkte

Collar

27.07.2009

Im englischen Sprachgebrauch unterscheidet man Angestellte und Handwerker, indem man sie nach der Art ihres Kleiderkragens benennt: Handwerker tragen meist funktionale Latzhosen oder sogenannte „Blaumänner" in einem schmucken Signalblau, Angestellte oder Büroarbeiter kleiden sich hingegen bevorzugt in elegantem, weißen Zwirn. Zu welcher Gruppe der Kragen – englisch „collar“ – die Schrankelemente des japanischen Designers Oki Sato gehören, lässt sich nicht sagen. Fest steht aber, dass die Module in jedem Arbeitsumfeld eine gute Figur abgeben – ganz gleich, ob sie Schraubenzieher oder Akten organisieren. An den abgerundeten „Kragen“ der Module können die Türen geöffnet oder die Schubladen aufgezogen werden.

Die vom niederländischen Hersteller Quodes produzierte Kollektion bietet offene Kuben, Schubladenschränke und geschlossene Kommoden. Alle Elemente lassen sich miteinander kombinieren, so dass jeder zum Komponisten seiner Regalwand wird. Collar ist aus pulverbeschichtetem Aluminium und matt lackiertem MDF gefertigt und wird in einer Farbpalette von zurückhaltenden Pantone-Tönen angeboten. Wer bei seinem Möbel aber doch auf einen blauen Kragen besteht, kann dies dem Hersteller mitteilen: Auf Wunsch wird Collar in jeder denkbaren Farbe lackiert.


Mehr Produkte

Kite

Sessel für kleine Räume von Stellar Works und Nendo

Aula

Mehrzweckstuhlmodelle von Wolfgang C.R. Mezger für Wilkhahn

Occo Conference

Premium-Bürostühle von jehs+laub für Wilkhahn

Curtain

Welliger Massivholztisch von Läufer & Keichel für Zeitraum

Hinoki

Ein Raumteiler von Federica Biasi für die Zeit nach der Pandemie

Spectrum Workstation

Flexibles Arbeiten am Tisch von Geckeler Michels für Karimoku New Standard

Crona Steel

Outdoor-Stuhl von Archirivolto für Brunner

Paul Smith Edition 3

Aquarellstifte und Aufbewahrungsboxen im Streifen-Look

Para Vert

Raumteiler von Brunner als elegante Lösung für das Büro

Friendly Border

Flexible Räume für mehr Produktivität mit einem Sichtschtz von Njustudio

Linar

Funktionaler und stabiler Tisch von Mathias Seiler für Girsberger

Kimi

Als Teppich oder Fliese legt sich dieser Entwurf von Object Carpet wie Wolken über den Boden von öffentlichen Räumen.

Winea MAXX

Stauraumlösung für flexibel konzipierte Bürowelten von Wini

Moving Table

Ein wandelbares Arbeitswerkzeug ist der Tisch von Jörg Boner und Moving Walls.

Dune

Hybrid für modernes Arbeiten: Sitzmöbel von Studio Front für Offecct.

Wogg 70

Gestalten statt verwahren: modulares Regalsystem von Wogg.

Cura

Öko-zertifizierter Möbelstoff von Klöber

Winea MAXX Locker

Flexibel gestaltbare Lockerschränke von Wini für offene Bürolandschaften

Lineale

Musterwild und farbenfroh: Lineal als Dekorationsobjekt vom Mailänder Label Write Sketch &.

Sage Collection

Biophiles Design: Möbelkollektion von David Rockwell für Benchmark.

Nubo

Dekorativer Sekretär von GamFratesi für Ligne Roset

Winea Sonic

Das modulare Akustiksystem von Wini

Barra Work

Nathan und Ismaël Studer für Girsberger mit einem vielseitigen Tischmodell

Sound Balance

Akustiklösung von Sigel für angenehme Ruhe

Capitol Complex

Wieder aufgelegt: Pierre Jeannerets legendäre Möbelserie für Chandigarh.

Tray Shelf

Mut zur Lücke: modulares Regalsystem von Hanne Willmann für Woud.

Winea Flow

Motorisierter Steh-Sitz-Tisch von Wini

Cup

Vom Hartschalenkoffer zum Möbel: Sessel- und Beistelltischserie von Konstantin Grcic für Plank.

AT ESP

Mobiler Bürostuhl von Wilkhahn

Artverum

Multifunktionale Glas-Magnetboards von Sigel