Produkte

Nuage

03.08.2012

„In Kyoto, in der kaiserlichen Villa aus dem 17. Jahrhundert, bemerkte ich einige Regale, die an den Wänden in Form einer Wolke arrangiert worden waren. Von dort nahm ich meine „Wolken“-Form (der Bücherregale) mit ihren Verbindungselementen aus Aluminium. Eine freie Form, die dem Raum Rhythmus verleiht und die Dinge zur Geltung bringt, die von ihr getragen werden“, beschrieb Charlotte Perriand ihr Aufbewahrungssystem Nuage (franz. Wolke). Dem Entwurf, der zwischen 1956 bis 1970 von der Pariser Galerie Steph Simon aufgelgt worden war, gingen mehrere Reisen nach Japan voraus, darunter ein zweijähriger Aufenthalt in den Jahren 1940 und 1941.

Die Besonderheit des Regal- und Sideboardsystems, das 2012 von Cassina wieder in Serienproduktion genommen wurde, liegt in seiner frei veränderlichen Modularität. Verschiebbare Türen können asymmetrisch arrangiert werden, deren Zwischenräume nicht nur mit Büchern, sondern ebenso mit Bilder und Objekten gefüllt werden können. Der Aufbau folgt einer klaren Logik: Während für die tragenden Regalböden Eichenholz zum Einsatz kommt, sind die Türen und Verbindungselemente aus Aluminium gefertigt und stehen in den Farben Rot, Blau, Grün, Gelb, Grau, Schwarz und Weiß zur Auswahl. Die Kombination der einzelnen Elemente kann frei gewählt und mit wenigen Handgriffen wieder neu arrangiert werden. nk
Information

Charlotte Perriand

Zum Profil

Mehr Produkte

Pilon

Leichte Stahltische des Berliner Studios Geckeler Michels für Echtstahl

Funda

Nachhaltige Sitzmöbelkollektion von Stefan Diez für Viccarbe

Alexander Street

Philippe Malouins Sitzmöbelkollektion aus perforiertem Leder für Man of Parts