Produkte

Openest

Patricia Urquiola hat für Haworth diese modularen Möbel zum informellen Zusammentreffen im Büro entworfen.

26.02.2016

Besser besprechen
Wer an seine Erfahrung aus dem Büroalltag denkt, kann sicher bestätigen: Die besten Ideen kommen oft genau dann, wenn man gerade nicht am Arbeitsplatz sitzt. Auf dem Weg zur Teeküche, beim Gespräch in der Cafeteria, in Sitzecken oder in Besprechungsbereichen scheint die Kreativität nur so zu sprudeln – vorausgesetzt natürlich, man fühlt sich dort wohl. Wie eine Studie des Instituts Forsa für den BSO Verband Büro-, Sitz- und Objektmöbel belegt, werden sogenannte informelle Bereiche von Wissensarbeitern besonders gerne und intensiv genutzt. Sie fördern die Kommunikation, Motivation und somit auch die Produktivität der Mitarbeiter. Grund genug für den Büromöbelhersteller Haworth, sich diesen Bereichen zu widmen.

Wie das Unternehmen feststellte, sind solche „Wohlfühlzonen“ dabei weniger an bestimmte Plätze gebunden. Sie können auf Fluren, in Durchgangsbereichen oder Zwischengeschossen realisiert werden. Mit dieser Erkenntnis entstanden bei Haworth verschiedene Möbellösungen, unter anderem das modulare System Openest. Die spanische Designerin Patricia Urquiola hat vier Elemente entwickelt: Sofas, Poufs, Tische und Rückwände. Alle sprechen mit ihrer weichen Materialität an und können problemlos mit einander kombiniert werden. An den Poufs lassen sich spielerisch Lehnen ausklappen, so wird im Handumdrehen ein Sessel daraus. Mithilfe unterschiedlich hoher, textilbespannter Wandschirme können entsprechende Bereiche einfach eingefasst werden. Alle Stoffe für Sitzmöbel und Wände sind in einer großen Auswahl an Farben erhältlich. So lässt sich die Einrichtung beispielsweise in den Corporate-Farben des Unternehmens gestalten. Ein schönes Detail sind die farbig abgesteppten Nähte. Und im Kontrast zum strukturierten Textil gibt es die runden und rechteckigen Tische aus schmeichelhaft geformtem Eiche-Massivholz. Aber bitte nicht vergessen: Die konzentrierte Still-Arbeit findet dann doch wieder am Schreibtisch statt. mh

Links

Patricia Urquiola

Zum Profil

Mehr Produkte

Bell Chair

Recycelbarer Stuhl von Konstantin Grcic für Magis

Move it

Mobiles Aufbewahrungssystem von SIGEL

Kite

Sessel für kleine Räume von Stellar Works und Nendo

Aula

Mehrzweckstuhlmodelle von Wolfgang C.R. Mezger für Wilkhahn

Occo Conference

Premium-Bürostühle von jehs+laub für Wilkhahn

Curtain

Welliger Massivholztisch von Läufer & Keichel für Zeitraum

Hinoki

Ein Raumteiler von Federica Biasi für die Zeit nach der Pandemie

Spectrum Workstation

Flexibles Arbeiten am Tisch von Geckeler Michels für Karimoku New Standard

Crona Steel

Outdoor-Stuhl von Archirivolto für Brunner

Paul Smith Edition 3

Aquarellstifte und Aufbewahrungsboxen im Streifen-Look

Para Vert

Raumteiler von Brunner als elegante Lösung für das Büro

Friendly Border

Flexible Räume für mehr Produktivität mit einem Sichtschtz von Njustudio

Linar

Funktionaler und stabiler Tisch von Mathias Seiler für Girsberger

Kimi

Als Teppich oder Fliese legt sich dieser Entwurf von Object Carpet wie Wolken über den Boden von öffentlichen Räumen.

Winea MAXX

Stauraumlösung für flexibel konzipierte Bürowelten von Wini

Moving Table

Ein wandelbares Arbeitswerkzeug ist der Tisch von Jörg Boner und Moving Walls.

Dune

Hybrid für modernes Arbeiten: Sitzmöbel von Studio Front für Offecct.

Wogg 70

Gestalten statt verwahren: modulares Regalsystem von Wogg.

Cura

Öko-zertifizierter Möbelstoff von Klöber

Winea MAXX Locker

Flexibel gestaltbare Lockerschränke von Wini für offene Bürolandschaften

Lineale

Musterwild und farbenfroh: Lineal als Dekorationsobjekt vom Mailänder Label Write Sketch &.

Sage Collection

Biophiles Design: Möbelkollektion von David Rockwell für Benchmark.

Nubo

Dekorativer Sekretär von GamFratesi für Ligne Roset

Winea Sonic

Das modulare Akustiksystem von Wini

Barra Work

Nathan und Ismaël Studer für Girsberger mit einem vielseitigen Tischmodell

Sound Balance

Akustiklösung von Sigel für angenehme Ruhe

Capitol Complex

Wieder aufgelegt: Pierre Jeannerets legendäre Möbelserie für Chandigarh.

Tray Shelf

Mut zur Lücke: modulares Regalsystem von Hanne Willmann für Woud.

Winea Flow

Motorisierter Steh-Sitz-Tisch von Wini

Cup

Vom Hartschalenkoffer zum Möbel: Sessel- und Beistelltischserie von Konstantin Grcic für Plank.