Produkte

Meilen

17.09.2010

Picasso meinte bekanntlich, es dauere sehr lange, bis man jung wird. Im Fall des Schweizer Herstellers Pfister waren es jedoch nur 18 Monate, die 13 junge Designer unter der kuratorischen Leitung von Alfredo Häberli Zeit hatten, das angestaubte Image des Großunternehmens komplett umzukrempeln. Herausgekommen ist Atelier Pfister, eine neue Marke mit ebenso sorgfältig kreierter Mission wie ansprechendem Inhalt. Gleich die erste Kollektion wartet mit 37 Möbelstücken auf, die prima zum aktuellen Trend zu zeitlosem Interieur passen. Besonders clever: Die Heterogenität der Möbel erzeugt das Gefühl, hier habe jemand Jahre investiert, um exklusive Sammlerstücke zusammenzutragen. Jedes Objekt führt einen Ortsnamen aus dem Heimatkanton seines Designers, denn fast alle werden in der Schweiz gefertigt.

So stammt der Schubladentisch Meilen von den Designern StauffacherBenz. Den Massivholztisch aus geöltem amerikanischem Nussbaum kann man sich einerseits im Büro als Chefschreibtisch oder Konferenztisch vorstellen, andererseits macht er auch als Heimarbeitsplatz oder Esstisch eine gute Figur. Die ausgestellten Beine der Unterkonstuktion erinnern uns an die fünfziger Jahre und lassen viel Beinfreiheit. Seine leicht angeschrägten Ecken nehmen dem Tisch die Massivität, ohne Anlehnungen an die klassiche Moderne zu leugnen. Meilen gibt es mit oder ohne sechs Schubladen und immer inklusive Öl-Pflegeset. cv
Information

StauffacherBenz

Zum Profil

Mehr Produkte

Spectrum Workstation

Flexibles Arbeiten am Tisch von Geckeler Michels für Karimoku New Standard

Crona Steel

Outdoor-Stuhl von Archirivolto für Brunner

Paul Smith Edition 3

Aquarellstifte und Aufbewahrungsboxen im Streifen-Look