Produkte

Semis

Punktlandung: Teppich von Ronan und Erwan Bouroullec für Danskina.

18.10.2017

Die Bouroullecs in Punktlandung
Dieser Teppich kann eigentlich nicht alleine bleiben, er sollte mindestens im Duett gekauft werden, oder im Quintett: je mehr, desto besser. Mit Semis für Danskina gelingt Ronan und Erwan Bouroullec eine Punktlandung in jeder Hinsicht. Er ist ein Spiel aus Geometrie und Wiederholung, Knoten und Kante, Tiefe und Dichte, Schwarz und Weiß.

Den handgeknüpften Teppich gibt es in zwei Mustern, einmal mit kleinen Punkten, einmal in einer etwas größeren Variante, als Negativ oder Positiv, und in drei Standardgrößen: 180 mal 240 Zentimeter, 200 mal 300 Zentimeter, 300 mal 400 Zentimeter. Wobei Form und Material in jeder Ausführung gleich bleiben. Die handgesponnene Wolle aus Tibet sorgt in Kombination mit der tibetanischen Knottechnik für die passende Haptik. Und das Rechteck mit den abgeschnittenen Ecken, zu denen hin das Muster unregelmäßiger wird, verleiht Semis seinen offenen Charakter. jk

Links

Ronan & Erwan Bouroullec

Zum Profil

Mehr Produkte

Asmara

Modulares Sofaprogramm von Bernard Govin für Ligne Roset

Bell Chair

Recycelbarer Stuhl von Konstantin Grcic für Magis

Swirl

Farbenfrohe Kollektion aus Marmorpulver von Tom Dixon

Falconar

Urbane Betonoptik mit dekorativer Netzstruktur von Villeroy & Boch Fliesen

Zoe

Vom Bauhaus inspirierte Teppichkollektion von Daria Zinovatnaya für GAN

Adell

Von der Natur inspirierte Stuhlkollektion von Lievore + Altherr Désile Park für Arper

Table One

Zeitlos schlichter Tisch von Manuel Aires Mateus für De La Espada

Frame

Regalsystem mit Spiegeln von Stellar Works und Nendo

Bridge

Handgefertigte Teppiche von Krafted und Volver Studios

Studio Chair

Nachhaltiges, vielseitiges Sitzmöbel von Nutsandwoods

Trino

Beistelltisch als geometrische Skulptur von Elisa Ossino für Viccarbe

Kite

Sessel für kleine Räume von Stellar Works und Nendo

Genua

Minimalistische Liege von Mark Braun für Conmoto

Gomito Chair

Hochwertig verarbeiteter Stuhl des Designkollektivs Vormen für SEM

Curtain

Welliger Massivholztisch von Läufer & Keichel für Zeitraum

Onsen

Outdoor-Kollektion von Francesco Meda und David Quincoces für Gandiablasco

Rugs

Teppichkollektion von Cecilie Manz für cc-tapis und Fritz Hansen

Pilon

Leichte Stahltische des Berliner Studios Geckeler Michels für Echtstahl

Funda

Nachhaltige Sitzmöbelkollektion von Stefan Diez für Viccarbe

Alexander Street

Philippe Malouins Sitzmöbelkollektion aus perforiertem Leder für Man of Parts

Rocky.Art

Puristische Steinoptik mit floraler Dekoration von Villeroy & Boch Fliesen

Voxel

Modulares Sofasystem von BIG für Common Seating

IOI Collection

Couchtische und Spiegel von GamFratesi für Gubi

Stack

Minimalistischer Stuhl von Stellar Works und Neri&Hu

Silla 8

Stuhl mit Farbkonzept von Marc Morro für sein Label AOO Barcelona

Caribe Chic

Sebastian Herkners Stühle und Tische aus Momposino-Geflecht für Ames

Simetria

Wandschränke von Besau Maguerre für Schönbuch

ColoRing

Alvar Aaltos Artek-Entwürfe mit neuer Oberfläche von Jo Nagasaka

Panda

Die Sofakollektion von Monica Förster für Modus vereint Leichtigkeit und Gemütlichkeit

Trip

Outdoor-Sitzmöbel von José A. Gandía-Blasco Canales und Borja García für Diabla