Produkte

The Frame

Grafischer Bildschirmschoner von Scholten & Baijings für diesen neuen Samsung-TV von Ives Béhar.

05.09.2017

Temporäre TV-Kunst
Gute Gestaltung ist ein grundsätzliches Problem bei Fernsehgeräten. Es zieht sich durch alle Generationen seit ihrer Erfindung und hat sich mit der Minimalisierung und Verschlankung moderner Geräte nur verstärkt. Denn das eigentliche Objekt ist eine schwarze Fläche, die im Gebrauch je größer desto schöner ist, im ausgeschalteten Zustand aber zum schwarzen Loch an sensibel dekorierten Wänden wird. Für seine Designlinie The Frame hat Samsung deshalb mit Yves Béhar nicht nur einen renommierten Gestalter für das Design des Gerätes verpflichtet, sondern parallel weitere beauftragt, die sich dem Bildschirm widmen. Behár hat ein TV mit Galerieanmutung entworfen, dessen Rahmen in unterschiedlichen Farben gewählt werden kann.

Der Screen zeigt frei wählbare Motive, die den Fernseher als einfaches Bild zwischen anderen Bildern tarnen. Auf der IFA 2017 stellte das niederländische Duo Scholten & Baijings Grafiken vor, die sich in farblich abgestimmten Rahmen zeigen. Stilistisch orientieren sie sich mit dem Thema Colour Blocking an der Modeindustrie sowie an der Avantgarde-Malerei. In ihrer typischen Farbwelt zwischen Pastell und Neon spielen sie mit Kontrasten, Linien und Blöcken. Der Bildschirm wird zur Leinwand und zeigt individuelle moderne Kunstwerke, die auf die Gestaltung von The Frame zugeschnitten sind. tp

Links

Scholten & Baijings

Zum Profil

Yves Béhar

Zum Profil

Mehr Produkte

Genua

Minimalistische Liege von Mark Braun für Conmoto

Gomito Chair

Hochwertig verarbeiteter Stuhl des Designkollektivs Vormen für SEM

Curtain

Welliger Massivholztisch von Läufer & Keichel für Zeitraum

Onsen

Outdoor-Kollektion von Francesco Meda und David Quincoces für Gandiablasco

Rugs

Teppichkollektion von Cecilie Manz für cc-tapis und Fritz Hansen

Pilon

Leichte Stahltische des Berliner Studios Geckeler Michels für Echtstahl

Funda

Nachhaltige Sitzmöbelkollektion von Stefan Diez für Viccarbe

Alexander Street

Philippe Malouins Sitzmöbelkollektion aus perforiertem Leder für Man of Parts

Rocky.Art

Puristische Steinoptik mit floraler Dekoration von Villeroy & Boch Fliesen

Voxel

Modulares Sofasystem von BIG für Common Seating

IOI Collection

Couchtische und Spiegel von GamFratesi für Gubi

Stack

Minimalistischer Stuhl von Stellar Works und Neri&Hu

Silla 8

Stuhl mit Farbkonzept von Marc Morro für sein Label AOO Barcelona

Caribe Chic

Sebastian Herkners Stühle und Tische aus Momposino-Geflecht für Ames

Simetria

Wandschränke von Besau Maguerre für Schönbuch

ColoRing

Alvar Aaltos Artek-Entwürfe mit neuer Oberfläche von Jo Nagasaka

Panda

Die Sofakollektion von Monica Förster für Modus vereint Leichtigkeit und Gemütlichkeit

Trip

Outdoor-Sitzmöbel von José A. Gandía-Blasco Canales und Borja García für Diabla

Sherazade Spin

Erweiter- und drehbare Glastüren von Piero Lissoni für Glas Italia

Frank Club

Moderne Interpretation des Clubsessels von Piero Lissoni für Porro

Casework

Erik Jørgensen und Snøhetta setzen mit diesem Sofa auf Minimalismus und Nachhaltigkeit

Silhouette

Teppich-Kollektion für den Innen- und Außenbreich von Jaime Hayón für Nanimarquina

Pantonova Outdoor

Das Drahtzsitzsystem von Verner Panton und Montana erhält ein Update

Trampoline

Entspannte Sportlichkeit mit Gartenmöbeln von Patricia Urquiola für Cassina

AJ 50

Louis Poulsen macht Arne Jacobsens kleine Leseleuchte witterungsfest

Sake Tables

Beistelltische von Note Design Studio für Ariake

VDL Pavilion

Wohnen wie Richard Neutra im Gartenhaus von Kettal

Roadie

Ein leichtes, stapelbares Sofa für den Außenbereich von Massproductions

Desert chair

Das Loungemöbel von Ferm Living aus recyceltem Kunststoff

Bandage

Das Sofa von Bogdanova Bureau hat die Ergonomie fest im Griff