Produkte

Weber Modulsofa

Objekte unserer Tage und Kevin Gerstmeier erschufen Sitzkomfort in grafischer Formensprache.

02.09.2019

Geometrische Gemütlichkeit
Das oberste Ziel des Entwurfs von Objekte unserer Tage und Kevin Gerstmeier war ein größtmöglicher Sitzkomfort in Kombination mit einer grafischen Gestalt und Farbwelt. Geometrische Grundformen bestimmen daher das Erscheinungsbild des Weber Modulsofa. Es kann, wie der Name bereits verrät, mit Modulen individuell gestaltet und erweitert werden. Ebenso kann man die Armlehnen variabel links oder rechts einstecken.

Die Moduloptionen bestehen aus einem Loveseat, einem Chaiselounge, einem Familyseat mit extra viel Platz sowie ein Basismodul mit Pouf zum Beine hochlegen. Die Sofamodelle können unterschiedliche Interiors ergänzen, ob im privaten oder öffentlichen Raum.

Das Weber Modulsofa besteht aus Konstruktionssperrholz, Nosag-Federn und Polyschaum und ist in unterschiedlichen Stoffen von Kvadrat und Camira erhältlich. Objekte unserer Tage setzen bei den Materialien auf Nachhaltigkeit und Qualität und wollen damit „einen positiven Gegenentwurf zur besinnungslosen Konsumkultur und Schnelllebigkeit schaffen“. as

Information

Kevin Gerstmeier

Zum Profil

Mehr Produkte

Pilon

Leichte Stahltische des Berliner Studios Geckeler Michels für Echtstahl

Funda

Nachhaltige Sitzmöbelkollektion von Stefan Diez für Viccarbe

Alexander Street

Philippe Malouins Sitzmöbelkollektion aus perforiertem Leder für Man of Parts