Produkte

Berührungslose Armaturen

Sensorgesteuertes Händewaschen mit Vola

01.06.2020

Berührungs- und zeitlos
In öffentlichen Sanitäreinrichtungen bereits Standard, halten berührungslose Armaturen nun auch vermehrt Einzug ins private Bad. Kein Wunder, bietet der sensorgesteuerte Wasserfluss doch viele Vorteile gegenüber der konventionellen Handbedienung, etwa in puncto Hygiene oder im Hinblick auf den Wasserverbrauch. Neben praktischen Aspekten spielt im privaten Bereich allerdings auch das Thema Design eine große Rolle. Und hier zeigt der dänische Hersteller Vola, dass berührungslos keinesfalls anspruchslos bedeutet. Ganz im Gegenteil: Die Integration der Sensortechnik in das klassische, auf Arne Jacobsen zurückgehende Design ist auf beeindruckende Weise gelungen. Der Sensor zeigt nicht nur Jacobsens zeitlose, puristische Formensprache, sondern entspricht auch dessen funktionalistischem Designideal: Im Originalgriffformat ausgeführt, erscheint seine Form als logische Umsetzung der Funktion, die der Benutzer intuitiv erkennt. Das Sortiment umfasst berührungslose Varianten der Armaturenklassiker HV1 und 111 (optional in Kombination mit zusätzlichem Drehknopf zur individuellen Temperatureinstellung) und wird ergänzt von den ebenfalls ohne Handkontakt bedienbaren Produkten der Runden Serie. ns

Facebook Twitter Pinterest LinkedIn Mail
Links

Vola

Weltweit schätzt man VOLA Armaturen wegen ihres zeitlosen Designs. Sie werden aus den hochwertigsten Materialien in Dänemark hergestellt, sind wassersparend und generationenübergreifend in Benutzung. Dank ihres Baukastensystems bieten sie eine große Vielzahl an individuellen Einsatzmöglichkeiten an.

Zum Showroom

Mehr Produkte