Produkte

Compas

04.04.2012

Dass einem Sitzmöbel eine schmale Taille ebenso gut zu Gesicht steht, zeigt der Pariser Designer Patrick Norguet mit Compas für Kristalia. Die Beine des stapelbaren Stuhls, der sowohl im Innen- wie Außenbereich zum Einsatz kommen kann, vollziehen zur Sitzfläche hin einen konkaven Knick. Von dort aus weiten sie sich bis zu den Armlehnen wieder auf den Umfang ihrer Füße. Der Name des Stuhls (franz. für Zirkel) verweist auf die Form eines umgedrehten V, zu dem die Hinter- und Vorderbeine auf Höhe der Armlehnen miteinander verschmelzen. Anders als die aus Aluminiumguss gefertigten Beine, die mit einer witterungsbeständigen Pulverlackierung überzogen wurden, kam für die Sitzfläche sowie die halbrund gebogene Rückenlehne Polypropylen zum Einsatz. Die Flexibilität des Kunststoff sorgt für einen hohe Sitzkomfort und vermag auch heftigen Regenschauen gelassen zu widerstehen. nk
Information

Patrick Norguet

Zum Profil

Mehr Produkte

Pilon

Leichte Stahltische des Berliner Studios Geckeler Michels für Echtstahl

Funda

Nachhaltige Sitzmöbelkollektion von Stefan Diez für Viccarbe

Alexander Street

Philippe Malouins Sitzmöbelkollektion aus perforiertem Leder für Man of Parts