Produkte

Gerla

Holzstuhl des italienischen Designerduos LucidiPevere für Very Wood

14.05.2014

Udine ist eine verschlafene 100.000-Einwohner-Stadt in der nordöstlichsten Ecke von Italien. Gewiss nicht der Mittelpunkt der Welt. Und doch hat sich die Region als Zentrum der Stühle international einen Namen gemacht. „Ein Drittel aller Holzstühle, die vor zehn Jahren weltweit produziert wurden, stammen aus Udine“, erklärt das Designerduo Paolo Lucidi und Luca Pevere. Nach einer Zeit in Mailand haben sie ihr gemeinsames Studio in ihre Geburtsstadt Udine verlegt und ein Möbel entworfen, das auf den Pfaden der lokalen Tradition wandelt: der Holzstuhl Gerla. Vorgestellt wurde der Entwurf zur Mailänder Möbelmesse 2014 für das junge italienische Möbellabel Very Wood, das ebenfalls in Udine ansässig ist. Der Stuhl erweist dem klassischen Bugholzverfahren eine klare Referenz. Und doch liegen die Dinge in diesem Falle anders. „Wir wollten zwar die Anmutung eines traditionellen Stuhles behalten, doch ihn auf ganz andere Weise produzieren“, bringen LucidiPevere ihren Ansatz auf den Punkt. So werden die drei 8-förmigen Module der Rückenlehne nicht von Hand gebogen, sondern maschinell gefräst. Erhältlich ist der aus naturbelassener oder lackierter Esche produzierte Stuhl mit oder ohne Polsterung. nk

Information

LucidiPevere

Paolo Lucidi und Luca Pevere, Foto: Alessandro Paderni

Zum Profil

Mehr Produkte

Alexander Street

Philippe Malouins Sitzmöbelkollektion aus perforiertem Leder für Man of Parts

Rocky.Art

Puristische Steinoptik mit floraler Dekoration von Villeroy & Boch Fliesen

Voxel

Modulares Sofasystem von BIG für Common Seating