Produkte

Hex Table

26.11.2012

Es gibt zwei Arten von Möbeln: Die einen sind Autisten. Sturr und starr. Die anderen sind gute Zuhörer. Statt ihre Besitzern zu bevormunden, zeigen sie sich flexibel und passen sich den Gegebenheiten an. Vor allem das gute alte System-Möbel der sechziger Jahre gehört in diese Gruppe. Wie frisch und ohne Retro-Beigeschmack ein heutiges Pendant aussehen kann, zeigt der Tisch Hex des US-amerikanischen Herstellers Lerival. Entworfen wurde das Möbel vom New Yorker Architektur- und Designbüro Incorporated, das von Adam Rolston, Drew Stuart und Gabriel Benroth in Manhattan gegründet wurde. Ihr Entwurf ist einfach, aber gut. Sechs aufrecht stehende Module mit sechseckigem Grundriss werden aneinander gestellt und bilden so einen Tisch. Wer will, kann die Module als dichte Gruppe oder als längliches Band arrangieren. Und steht plötzliche eine Gruppe Freunde vor der Haustür, dienen die rundum mit Edelstahl verkleideten Module einfach als Hocker. nk
Information

Incorporated

Zum Profil

Mehr Produkte

Pilon

Leichte Stahltische des Berliner Studios Geckeler Michels für Echtstahl

Funda

Nachhaltige Sitzmöbelkollektion von Stefan Diez für Viccarbe

Alexander Street

Philippe Malouins Sitzmöbelkollektion aus perforiertem Leder für Man of Parts