Produkte

Pie Chart System

Nicht nur für Statistiker: der neue Beistelltisch von H.

30.09.2015

Tortenschlacht im Wohnzimmer
Nicht nur Statistiker und Handwerker freuen sich, wenn alles passt. Auch Menschen, die sich dank ihres inneren Kindes eine gelegentliche Verspieltheit bewahrt haben, kann man mit modularen Einrichtungsgegenständen zum Zusammenpuzzeln eine tiefe Zufriedenheit verschaffen. Das Beistelltisch-System Pie Chart System des in London ansässigen Labels H, das gerade zum London Design Festival 2015 vorgestellt wurde, ist so ein Möbel.

Der Beistelltisch kann aus bis zu vier Elementen zusammengebaut werden. Ein Viertel-, Halb- und Dreiviertelkreis sowie ein Vollkreis bilden zusammen viele unterschiedliche Konfigurationen, die entfernt an ein Tortendiagramm erinnern – daher der Name. Jede Einheit ist als Tisch- oder Aufbewahrungsvariante erhältlich und aus Massiv- und Sperrholz gefertigt. Simpel, verspielt und vielseitig präsentiert sich das System in verschiedenen Farben und erzeugt so unterschiedlich-kindliche Effekte im Wohnraum. tk

Mehr Architektur und Design aus der britischen Hauptstadt finden Sie in unserem Themenspecial London Calling. Zum Special bitte hier klicken.

Information

Special: London Calling

Lauter zum Umfallen schöne Beiträge aus der britischen Hauptstadt

www.designlines.de

Mehr Produkte

Pilon

Leichte Stahltische des Berliner Studios Geckeler Michels für Echtstahl

Funda

Nachhaltige Sitzmöbelkollektion von Stefan Diez für Viccarbe

Alexander Street

Philippe Malouins Sitzmöbelkollektion aus perforiertem Leder für Man of Parts