Produkte

Quindici

Für Mattiazzi haben Ronan und Erwan Bouroullec einen Loungechair mit skulpturalem Charakter entworfen.

22.05.2018

Eine Frage der Balance
Er wirkt wie ein fragiles Modell, das jeden Moment aus der Waage zu kippen droht. Dabei ist das Möbel mit dem simplen Namen Quindici, das also schlicht „Fünfzehn“ heißt, ein durchaus ausbalanciertes Objekt. Entworfen wurde es von den Brüdern Ronan und Erwan Bouroullec für Mattiazzi. Der Loungechair, den es einmal als Entspannung versprechende Liege und einmal als Sessel mit Armstützen gibt, ist das mittlerweile dritte Projekt der Franzosen für den italienischen Hersteller.

Produziert aus Eschenholz in hellem Naturton, Grau und Schwarz, verspricht die sanft geschliffene Oberfläche ein Sitzvergnügen ohne blaue Flecken, auch wenn der archaische Entwurf etwas kantig erscheint. Zusätzlich stehen nicht weniger kantig geformte, aber umso bequemere Sitzpolster aus Raf-Simons-Textilien in den Farben Weiß, Dunkelgrün und Schwarz zur Verfügung. Auf Quindici herumturnen sollte man gewiss nicht. Dennoch sind die beiden Sitzmöbel wahre Statement-Erscheinungen, von denen man sich mehr wünschen darf. mh

Links

Ronan & Erwan Bouroullec

Zum Profil

Mehr Produkte

Swirl

Farbenfrohe Kollektion aus Marmorpulver von Tom Dixon

Falconar

Urbane Betonoptik mit dekorativer Netzstruktur von Villeroy & Boch Fliesen

Zoe

Vom Bauhaus inspirierte Teppichkollektion von Daria Zinovatnaya für GAN

Adell

Von der Natur inspirierte Stuhlkollektion von Lievore + Altherr Désile Park für Arper

Table One

Zeitlos schlichter Tisch von Manuel Aires Mateus für De La Espada

Frame

Regalsystem mit Spiegeln von Stellar Works und Nendo

Bridge

Handgefertigte Teppiche von Krafted und Volver Studios

Studio Chair

Nachhaltiges, vielseitiges Sitzmöbel von Nutsandwoods

Trino

Beistelltisch als geometrische Skulptur von Elisa Ossino für Viccarbe

Kite

Sessel für kleine Räume von Stellar Works und Nendo

Genua

Minimalistische Liege von Mark Braun für Conmoto

Gomito Chair

Hochwertig verarbeiteter Stuhl des Designkollektivs Vormen für SEM

Curtain

Welliger Massivholztisch von Läufer & Keichel für Zeitraum

Onsen

Outdoor-Kollektion von Francesco Meda und David Quincoces für Gandiablasco

Rugs

Teppichkollektion von Cecilie Manz für cc-tapis und Fritz Hansen

Pilon

Leichte Stahltische des Berliner Studios Geckeler Michels für Echtstahl

Funda

Nachhaltige Sitzmöbelkollektion von Stefan Diez für Viccarbe

Alexander Street

Philippe Malouins Sitzmöbelkollektion aus perforiertem Leder für Man of Parts

Rocky.Art

Puristische Steinoptik mit floraler Dekoration von Villeroy & Boch Fliesen

Voxel

Modulares Sofasystem von BIG für Common Seating

IOI Collection

Couchtische und Spiegel von GamFratesi für Gubi

Stack

Minimalistischer Stuhl von Stellar Works und Neri&Hu

Silla 8

Stuhl mit Farbkonzept von Marc Morro für sein Label AOO Barcelona

Caribe Chic

Sebastian Herkners Stühle und Tische aus Momposino-Geflecht für Ames

Simetria

Wandschränke von Besau Maguerre für Schönbuch

ColoRing

Alvar Aaltos Artek-Entwürfe mit neuer Oberfläche von Jo Nagasaka

Panda

Die Sofakollektion von Monica Förster für Modus vereint Leichtigkeit und Gemütlichkeit

Trip

Outdoor-Sitzmöbel von José A. Gandía-Blasco Canales und Borja García für Diabla

Sherazade Spin

Erweiter- und drehbare Glastüren von Piero Lissoni für Glas Italia

Frank Club

Moderne Interpretation des Clubsessels von Piero Lissoni für Porro