Produkte

Weiß

Porentief rein: Weiß schillert zwischen Unschuldsvermutung und Blendwerk.

18.10.2013

Der große Blender
Weiß hält sich gerne im Hintergrund. Die Farbe hat das Image, neutral zu sein, weswegen sie gleichermaßen als optimaler Farbton für Museumswände wie für Lichtschalter und Steckdosen gilt. Was weiß ist, drängt sich nicht auf, sondern lässt anderen den Vortritt: Kunstwerken, Möbelstücken, Sonntagsbraten. Aber natürlich auch Flecken und andere Verunreinigungen: Nicht von ungefähr fordert die Konvention, dass Arztkittel, Bettlaken, Badewannen und Businesshemden porentief weiß zu sein haben, damit wir uns wohlfühlen. Dann scheint die Hygiene gesichert. Was haben die Braut, der Papst und Elvis gemeinsam? Sie tragen Weiß. Und signalisieren damit: Ich bin unbefleckt und unverdorben wie ein neugeborenes Lamm.
   
Aber Weiß kann auch anders: Es reflektiert Licht wie keine Farbe sonst; eine Eigenschaft, die ihm große Strahlkraft verleiht. Die weißen Fassaden der Architekturmoderne sollten von der Ankunft einer besseren Zeit künden. Gereinigt vom Ornament und leuchtend wie Reklametafeln. Manchmal allerdings strahlt Weiß so stark, dass der Mensch regelrecht geblendet ist, weshalb Experten von weißen Schreibtischplatten abraten: zu stark die Kontraste, zu anstrengend für die Augen. Sollten wir besser auf grauem statt auf weißem Papier schreiben, wenn wir am Writer's Block leiden? Und das, was wir für angenehme Beleuchtung halten, ist bei Lichte betrachtet eher gelblich als weiß. Also Obacht, diese Farbe ist nicht so unschuldig, wie sie tut! Jasmin Jouhar

Mehr von unserem Farb-Special: Hier geht es zur Übersichtsseite ...

Mehr Produkte

Runde Serie

Innovative Badprodukte von Aarhus Arkitekterne für Vola

Anima

Badkollektion aus massivem Naturstein von Yabu Pushelberg für Salvatori

Berührungslose Armaturen

Sensorgesteuertes Händewaschen mit Vola

P-Saico

Marialaura Rossiella setzt in ihrem Entwurf für Mosaico+ auf Textur und Unregelmäßigkeit

Facett

Kubisch kompaktes Waschbecken von Soda Designers für Inbani

Quilt

Fliesenkollektion aus Steinzeug von Studio Irvine für Mosaico+

Metalyn

Villeroy & Boch hat das Trompe-l’œil für Fliesen entdeckt

Mya

Stauraumkonzept mit Accessoires von Altherr Désile Park für Burgbad.

Bette Unterbau-Waschtische

Drei Varianten, die sich überall einfügen

Frieze

Pop Art fürs Bad: Badkollektion von Marcante-Testa für ex.t.

2471

Arne Jacobsens Duscharmatur für Vola

Nouveau

Balance aus Kurven und Linien: Badezimmerkollektion von Bernhardt & Vella für ex.t.

590

Armatur von Vola, entworfen von Arne Jacobsen

Balnea

Elisa Ossino entwarf für Salvatori eine Badkollektion aus Marmor

BetteSpace

Wannenserie für kleine Räume von Tesseraux + Partner für Bette

MyEdition

Gestaltungsspielraum: Waschtischarmatur von Phoenix Design für Axor.

Primavera

Kunst trifft Natur: Fliesenkollektion von Barber Osgerby für Mutina.

Save!

Öko-Revolution im Sanitärsektor: innovative High-End-Toilette von EOOS und Laufen.

Plissé

Freie Faltenrhythmen: freistehendes Waschbecken von Paolo Ulian für Antoniolupi.

Folio Edition Q

Fachwerk wird Front: Alape lanciert eine limitierte Möbelkollektion aus Altholz.

Lightplay

Kollektion von Villeroy & Boch Fliesen mit Sinn für Farben

A-Table & A-Stool

Ich hab das Badezimmer schön: Kleinmöbelkollektion von Zone Denmark.

Workshop

Kollektion im Industrial Style von Villeroy & Boch Fliesen

Dekorami

Zeitgenössisch-nostalgisch: Fliesenkollektion von Marcante-Testa für Ceramica Vogue.

Shore Rugs

Ohne Flor, aber für die Flora: Teppiche von Shore

Petra

Widerstandsfähige Waschbecken-Kollektion von Diego Vencato und Marco Merendi für Agape.

FS3

freistehende Duscharmatur von Aarhus Arkitekterne A/S für Vola

Steel19

Die neue Sachlichkeit: Waschplatzlösung von Sieger Design für Alape.

Lutezia Plus

Zeitlose Eleganz: klassisch anmutende Wasserhähne von Jean-Michel Wilmotte für Cea.

CeraFrame Individual

Kompakte Duschrinne von Dallmer