Produkte

Chariot

18.10.2012

Dass Servierwagen durchaus skulpturale Qualitäten im Wohnzimmer entwickeln können, stellte Alvar Aalto bereits 1935 mit seinem Servierwagen 901/900 unter Beweis. Einen Neuzugang in dieser Möbelkategorie hat nun das Kopenhagener Designbüro Gamfratesi mit Chariot für Casamania vorgestellt. Bei ihrem Enwurf haben Gamfratesi die Proportionen von Aaltos Klassiker gehörig durcheinander gewürfelt. Die schmalen Räder wurden derart vergrößert, dass sie bis auf die Höhe des abnehmbaren Tabletts reichen. Die tragende Struktur des Wagens wurde auf ein schmales, umlaufendes Stahlrohr reduziert, das eine mittige Ablagenfläche umklammert. Zur Auswahl steht der Wagen in weiß oder rot lackiertem MDF oder massiver Eiche. Um den Fußboden zu schonen, verfügen die Räder zudem über ein dünnes Gummiprofil, dass sie zugleich grafisch akzentuiert. nk
Links

GamFratesi

Zum Profil

Mehr Produkte

Pilon

Leichte Stahltische des Berliner Studios Geckeler Michels für Echtstahl

Funda

Nachhaltige Sitzmöbelkollektion von Stefan Diez für Viccarbe

Alexander Street

Philippe Malouins Sitzmöbelkollektion aus perforiertem Leder für Man of Parts