Produkte

March

16.04.2012

Nach Turin 2008 und Seoul 2010 ist Helsinki 2012 die dritte Stadt, die den Titel „World Capital of Design“ trägt – und Grund für Nikari, dem Jahr eine eigene Möbelkollektion zu widmen. Passend zur Jahres- und Monatszahl lud der finnische Hersteller zwölf internationale Designer ein, jeweils ein Holzprodukt zu gestalten. Nach dem Esstisch January von Harri Koskinen und dem Beistelltisch February von Thomas Sandell wurde nun March von Marti Guixé lanciert. Inspiriert von einer Leiter und deren gemeinen „Miss-Nutzung“ als Sitzgelegenheit entwarf der katalanische Designer eine Bank aus Eichenholz, die an der Wand lehnt und deren Erweiterung darstellen soll. Zusätzlich zu ihrer „Sprosse“ zum Sitzen besitzt sie eine Lehne aus drei Leisten sowie eine Ablage und eignet sich nicht nur für den Eingangsbereich oder das Schlafzimmer, sondern auch für ein großes, wohnliches Bad.
 
March wird zusammen mit January, February und Alfredo Häberlis Neuzugang April im Rahmen der Mailänder Möbelmesse vom 20. bis 22. April 2012 in dem Studio der finnischen Designerin Kristiina Lassus in der Via Soperga 18 zu sehen sein. Ein Teil des Verkaufserlöses der in Zusammenarbeit mit WWF Finnland entstandenen Kollektion 2012 Designs for Nature wird für den Schutz der (Regen-) Wälder gespendet. kh
Information

Martí Guixé

Zum Profil

Mehr Produkte

P-Saico

Marialaura Rossiella setzt in ihrem Entwurf für Mosaico+ auf Textur und Unregelmäßigkeit

Facett

Kubisch kompaktes Waschbecken von Soda Designers für Inbani

Quilt

Fliesenkollektion aus Steinzeug von Studio Irvine für Mosaico+