Produkte

OE1

Zukunftsorientierte Arbeitsplatzlösung von Industrial Facility für Herman Miller

11.05.2021

Wie kaum ein anderes Jahr, hat 2020 gewohnte Arbeitsweisen außer Kraft gesetzt. Die Frage, wie Menschen in Zukunft arbeiten werden, ist drängender als je zuvor und auf der ganzen Welt wird nach neuen, zukunftsweisenden Büro- und Homeofficelösungen gesucht. Auch der US-amerikanische Hersteller Herman Miller hat sich die Zukunftsfrage gestellt und präsentiert überraschenderweise eine Antwort, die gerade die Unvorhersehbarkeit der Zukunft berücksichtigt.

(Un-)system
OE1, die von Kim Colin und Sam Hecht vom Londoner Studio Industrial Facility entworfene Lösung, setzt auf Agilität, Funktionalität und Modularität. Mit einer breiten Palette von flexibel einsetzbaren Elementen sollen wunschgemäße Arbeitsumgebungen entstehen, die sich neuen und vor allem unerwarteten Bedürfnissen anpassen lassen. „OE1 legt die Umgestaltung des Arbeitsplatzes in die Hände der Mitarbeiter*innen“, erklärt Malisa Bryant, Senior Vice President und General Manager von Global Workplace bei Herman Miller, und Sam Hecht ergänzt: „Am ersten Tag werden die Möbel installiert – und am zweiten Tag müssen die Dinge geändert werden. Wenn man zu einer Makrosicht herauszoomt, wird man sich dem Ausmaß und der Geschwindigkeit der permanenten Änderungen bewusst. OE1 ist also eher ein Unsystem – es spielt nach anderen Regeln, die diese skalaren Änderungen berücksichtigen.“

Gesprächige Elemente
Die Kollektion besteht aus verschiedenen mobilen Tischen, verschiebbaren Wänden, höhenverstellbaren Stehpulten, Einzelarbeitsplätzen, Aufbewahrungswagen, Wand- und Rollboards sowie praktischem Zubehör. Die traditionelle, vorgegebene Arbeitsplatzgestaltung ist damit passé. Mitarbeiter*innen sind ausdrücklich zum Testen und Experimentieren aufgefordert, um auch bei unvorhergesehenen Ereignissen schnell Lösungen zu finden. „OE1 bietet Auswahlmöglichkeiten, ist flexibel und lässt sich anpassen, sodass Einzelpersonen (und nicht nur Unternehmen) diese Eigenschaften direkt erfahren können“, sagt Kim Colin. Die Elemente können einzeln oder in vielfältigen Zusammenstellungen verwendet werden und fügen sich problemlos in vorhandene Arbeitsumgebungen ein. Auf jeden Fall ist die Kollektion, wie die Designerin betont, so konzipiert, „dass alles ein Gespräch miteinander führt und dieses Gespräch förderlich ist.“ ns

Facebook Twitter Pinterest LinkedIn Mail

Mehr Produkte

1140

Archetypischer Allroundtisch von Werner Aisslinger für Thonet

Archetypischer Allroundtisch von Werner Aisslinger für Thonet

USM Inos

Schlankes Kastenset in neuen Farben

Schlankes Kastenset in neuen Farben

Anti Heat

Sonnenlicht reflektierende Vorhangstoffe von Christian Fischbacher

Sonnenlicht reflektierende Vorhangstoffe von Christian Fischbacher

Snaregade Conference Table

Wohnlicher Konferenztisch von Norm Architects für Menu

Wohnlicher Konferenztisch von Norm Architects für Menu

pads sofa

Modulares Sofaprogramm von jehs+laub für Brunner

Modulares Sofaprogramm von jehs+laub für Brunner

Florian

Acerbis' Neuauflage von Vico Magistrettis funktionalem Beistelltisch

Acerbis' Neuauflage von Vico Magistrettis funktionalem Beistelltisch

Apparente

Handgefertigte Wandfliesen aus Architekturbeton von Godelmann

Handgefertigte Wandfliesen aus Architekturbeton von Godelmann

Jiro

Minimalistischer Drehstuhl von John Tree für Resident

Minimalistischer Drehstuhl von John Tree für Resident

Fanfare

Vertikallamellen mit Baum-Dessin von Création Baumann

Vertikallamellen mit Baum-Dessin von Création Baumann

Petit Bureau En Forme Libre

Cassinas Reedition eines Charlotte-Perriand-Schreibtisches

Cassinas Reedition eines Charlotte-Perriand-Schreibtisches

Schmuckstücke an der Wand

Schalter und Steckdosen aus Echtmetallen von Jung

Schalter und Steckdosen aus Echtmetallen von Jung

Plot

Modulare Paravents von GamFratesi für Poltrona Frau

Modulare Paravents von GamFratesi für Poltrona Frau

Jasmine

Akustik-Paneel von Layla Mehdi Pour für Offecct

Akustik-Paneel von Layla Mehdi Pour für Offecct

Ambrosiano

Modulares Tischsystem von Mist-o für Zanotta

Modulares Tischsystem von Mist-o für Zanotta

La Punt

Mathias Seilers verwandelbare Homeoffice-Lösung von Girsberger

Mathias Seilers verwandelbare Homeoffice-Lösung von Girsberger

Arc Chair

Stuhl mit grünem Anspruch von Depping & Jørgensen für Takt

Stuhl mit grünem Anspruch von Depping & Jørgensen für Takt

Fragment

Modulares Sitzmöbelsystem von Todd Bracher für Fogia

Modulares Sitzmöbelsystem von Todd Bracher für Fogia

Pavilion O

Modulares Bürosystem von Kettal

Modulares Bürosystem von Kettal

Glare & Heat

Vorhangstoffe mit Blend- und Wärmeschutz von Création Baumann

Vorhangstoffe mit Blend- und Wärmeschutz von Création Baumann

Type01 Sideboard

Maßgefertigter Stauraum von Tylko

Maßgefertigter Stauraum von Tylko

Marva

Wohnlicher Drehstuhl von Mathias Seiler für Girsberger

Wohnlicher Drehstuhl von Mathias Seiler für Girsberger

USM Pflanzenwelten

Möbelsystem Haller integriert die Natur

Möbelsystem Haller integriert die Natur

Eave Dining Sofa

Vielseitiges Sitzmöbel von Norm Architects für Menu

Vielseitiges Sitzmöbel von Norm Architects für Menu

team

Multifunktionales Trennwandsystem von jehs+laub für Brunner

Multifunktionales Trennwandsystem von jehs+laub für Brunner

Schutzaufsätze aus Glas

Hygiene-Offensive von USM

Hygiene-Offensive von USM

Floater Schreibtisch

Ergänzendes Arbeitsmodul von COR

Ergänzendes Arbeitsmodul von COR

Harvey

Flexibler Arbeitstisch von Francesco Faccin für Et al.

Flexibler Arbeitstisch von Francesco Faccin für Et al.

Revue

Zeitungsständer von Anna-Maria Nilsson für Schönbuch

Zeitungsständer von Anna-Maria Nilsson für Schönbuch

crona light eco

Stuhl von Brunner mit Fokus auf Nachhaltigkeit

Stuhl von Brunner mit Fokus auf Nachhaltigkeit

Floater

Flexibles Sofasystem von Pauline Deltour für Cor

Flexibles Sofasystem von Pauline Deltour für Cor