Produkte

Wireline

Reduktionsübung, die zweite: Pendelleuchte von Formafantasma für Flos.

11.12.2019

Reduktionsübung, die zweite
Bereits ihre Wandleuchte WireRing von 2017 war ein Muster an minimalistischer Formgestaltung – und auch ihren neuesten Wurf WireLine haben die beiden Designer Andrea Trimarchi und Simone Farresin vom Studio Formafantasma auf seine wichtigsten Komponenten reduziert. Das ebenfalls für den italienischen Leuchtenhersteller Flos entworfene Produkt überträgt quasi die bei der Wandleuchte erprobten Gestaltungsprinzipien auf eine Pendelleuchte. Erneut fungiert hier das Stromkabel als formgebendes Element. Dabei hängt das abgeflachte, einem Gürtel aus Gummi ähnelnde Kabel u-förmig von der Decke und spannt beidseitig eine gerippte Glasröhre mit einer LED-Lichtquelle ein. Die Leuchte ist bereits in einzelner Hängung eine außergewöhnliche Erscheinung – besonders beeindruckend wirkt sie allerdings in Konfigurationen, bei denen zwei oder mehrere Leuchten ineinander gehängt werden. ns

Information

Formafantasma

Zum Profil

Mehr Produkte

Dorval

Von einer Raumstation inspirierte Leuchtenkollektion von SCMP Design Office und Lambert & Fils

Origine

Minimalistische Leuchte von Davide Groppi

Vlar

Futuristische Stehleuchte von Jörg Boner für Schätti Leuchten