Newcomer

1.3 collection

Ein Polster aus Knoten von Youngmin Kang.

08.04.2020

Provisorien in Serie
Der koreanische Gestalter Youngmin Kang wohnt in Seoul, einer Stadt, die niemals schläft und nirgends still steht. Die urbane Umgebung sei eine tägliche Inspirationsquelle, findet Kang. Die Idee zu seiner 1.3 collection kam ihm beispielsweise, als er an einer Baustelle vorbeilief. Die Arbeiter hatten Mittagspause und sich auf einem Lager senkrecht stehender Rohre niedergelassen. Der eigentlich suboptimale Sitzplatz wurde durch die individuelle Aneignung mit einer neuen Funktion belegt. Inspiriert durch seine Beobachtung entwarf Young eine ganze Kollektion, die auf dem Rohr als Grundelement und dem Provisorischen als Idee basiert. Ein langes Seil führt durch die einzelnen, farbig eloxierten Aluminiumrohre; Knoten an Top und Basis werden zum verbindenden Element und improvisierten Polster. Die Kollektion besteht aus Hockern und Stühlen, aber auch Vasen und Tischchen, mit denen Kang dem Industriezeitalter Dinge entgegensetzt, die sich aus dem Bedarf und dem Verfügbaren entwickeln – und als solche zu einer persönlichen Lösung für spontane Bedürfnisse werden. tp

Information

Designer

Youngmin Kang

www.youngminkang.com

Mehr Newcomer

Corrugated

Staub als Ressource: Sitzskulpturen von Charlotte Kidger

Halo Collection

Ein chromatisches Spektakel vom chinesischen Label Buzao.

Kodama

Finish mit Flamme: Wohnskulpturen von Base10.