Produkte

Maison&Objet 2016: Omnia

Fürstenberg stellt ein Porzellanservice von Eoos vor, das aus nur vier Teilen besteht

22.01.2016

Aller guten Dinge sind – vier!
Die Messe Maison&Objet ist anscheinend das Maß aller Dinge, jedenfalls was die High-End-Hersteller aus dem Tableware-Bereich angeht. Sie präsentieren ihre Neuheiten inzwischen lieber in Paris als auf der ambiente in Frankfurt. So auch der niedersächsische Porzellanhersteller Fürstenberg. Zum Eröffnungstag der Pariser Messe stellt die Manufaktur heute die Kollektion Omnia vor – ein Service, das mit lediglich vier Teilen auskommen will: „Wir haben versucht, mit einer Serie alle möglichen Ess-Situationen abzudecken", erklärt das Wiener Designbüro Eoos das Konzept. Speiseteller, Frühstücks-/ Dessert-/ Beilagenteller, Schalen und Becher sind für die drei Gestalter die Essenz kontemporärer Tischkultur. Damit stehen sie allerdings nicht allein da, und neu ist diese Idee auch nicht. Hersteller wie Hering Berlin oder Kahla haben längst erkannt, dass das Komplettservice ausgedient hat.

Omnia sieht ziemlich männlich aus und spielt mit Kontrasten: Außen ist es mit einer matten Rillenstruktur versehen, die an Gesteinsschichten erinnern soll, innen glatt und glänzend ganz in Weiß gehalten. Die zweifarbige Version in den Farben Anthrazit, Hellbraun, Bronze und Dunkelbraun verstärkt diesen Kontrast noch. Was das Handwerk betrifft, macht Fürstenberg so schnell niemand etwas vor: Die Herstellung der haptisch wie visuell interessanten Rillen ist nur mit durchgefärbter Porzellanmasse möglich. Und die Doppelwandigkeit der Gefäße verlangt das behutsame Zusammenfügen zweier dünnwandiger Einzelteile am Rand. Auch ganz schick und ziemlich luxuriös: Omnia ist auf Bestellung mit einer 24-karätigen, von Hand aufgetragenen Goldauflage erhältlich, die schön mit der anthrazitfarbenen Außenfläche harmoniert. csh

Facebook Twitter Pinterest LinkedIn Mail

Mehr Produkte

Terrazzo-Modell

Monolithische, gesprenkelte Kücheninsel von Poggenpohl

Monolithische, gesprenkelte Kücheninsel von Poggenpohl

Two-Colour Table

Bunter Tisch von Muller Van Severen für HAY

Bunter Tisch von Muller Van Severen für HAY

karuun

Flexibles, recycelbares Nature-Tech-Material aus der Rattanpalme

Flexibles, recycelbares Nature-Tech-Material aus der Rattanpalme

Betula Veneer

Einzigartiges Oberflächenmaterial aus Birkenrinde von Nevi

Einzigartiges Oberflächenmaterial aus Birkenrinde von Nevi

Unit

Zeitgeistige Küche von Aspekt Office für Reform

Zeitgeistige Küche von Aspekt Office für Reform

1140

Archetypischer Allroundtisch von Werner Aisslinger für Thonet

Archetypischer Allroundtisch von Werner Aisslinger für Thonet

Florian

Acerbis' Neuauflage von Vico Magistrettis funktionalem Beistelltisch

Acerbis' Neuauflage von Vico Magistrettis funktionalem Beistelltisch

Apparente

Handgefertigte Wandfliesen aus Architekturbeton von Godelmann

Handgefertigte Wandfliesen aus Architekturbeton von Godelmann

Schmuckstücke an der Wand

Schalter und Steckdosen aus Echtmetallen von Jung

Schalter und Steckdosen aus Echtmetallen von Jung

Ambrosiano

Modulares Tischsystem von Mist-o für Zanotta

Modulares Tischsystem von Mist-o für Zanotta

Arc Chair

Stuhl mit grünem Anspruch von Depping & Jørgensen für Takt

Stuhl mit grünem Anspruch von Depping & Jørgensen für Takt

N-DC03

Schlanker Stuhl von Keiji Ashizawa und Norm Architects für Karimoku Case Study

Schlanker Stuhl von Keiji Ashizawa und Norm Architects für Karimoku Case Study

121

Vielseitige Designikone von Vola fürs Bad oder die Küche

Vielseitige Designikone von Vola fürs Bad oder die Küche

Pier

Stapelbare Stuhl- und Barhockerkollektion von Léonard Kadid für Resident

Stapelbare Stuhl- und Barhockerkollektion von Léonard Kadid für Resident

ALTA

Fliesenkollektion für moderne Innenräume von Villeroy & Boch

Fliesenkollektion für moderne Innenräume von Villeroy & Boch

Profile

Küche von Norm Architects für Reform

Küche von Norm Architects für Reform

Bora X Pure

Flächeninduktionskochfeld mit integriertem Kochfeldabzug von Bora

Flächeninduktionskochfeld mit integriertem Kochfeldabzug von Bora

Ordine

Zwei Induktionsplatten von Adriano Design für Fabita zum Aufhängen

Zwei Induktionsplatten von Adriano Design für Fabita zum Aufhängen

Z Shelf

Das pulverbeschichtete Stahlregal vom Berliner Label Kolor ist ein Alleskönner

Das pulverbeschichtete Stahlregal vom Berliner Label Kolor ist ein Alleskönner

La boule

Porzellanset für zwei von Helen von Boch für Villeroy & Boch

Porzellanset für zwei von Helen von Boch für Villeroy & Boch

Onda

Tafelsilberkollektion von Bodo Sperlein für Jarosinki & Vaugoin

Tafelsilberkollektion von Bodo Sperlein für Jarosinki & Vaugoin

Kuru

Vasen und Schalen von Philippe Malouin für Iittala

Vasen und Schalen von Philippe Malouin für Iittala

No.W

Eine nachhaltige Tableware-Kollektion von Revol

Eine nachhaltige Tableware-Kollektion von Revol

Animal Farm

Eine Parade von Glastieren von Alessandra Baldereschi für Ichendorf Milano

Eine Parade von Glastieren von Alessandra Baldereschi für Ichendorf Milano

Cementmix

Minimalistische Ästhetik von Beton und Terrazzo in Fliesenformat von VitrA

Minimalistische Ästhetik von Beton und Terrazzo in Fliesenformat von VitrA

Suprematic

Die Vasen von noom sind eine Hommage an die sowjetischen Suprematisten

Die Vasen von noom sind eine Hommage an die sowjetischen Suprematisten

nadiia:MASHA REVA

Kooperationsprojekt zwischen Tradition und Moderne von Masha Reva und Nadiia Shapoval

Kooperationsprojekt zwischen Tradition und Moderne von Masha Reva und Nadiia Shapoval

Magic Garden

Aus dem Vollen geschöpft: drei Dekore von Sacha Walckhoff, vorgestellt auf der Ambiente 2020.

Aus dem Vollen geschöpft: drei Dekore von Sacha Walckhoff, vorgestellt auf der Ambiente 2020.

Edition 2020

Porzellan meets Bauhaus: Tellerentwurf von New Tendency für KPM Berlin.

Porzellan meets Bauhaus: Tellerentwurf von New Tendency für KPM Berlin.

Ephelis

Gute-Laune-Macher: Pünktchenschale aus Emaille vom Zürcher Atelier Volvox.

Gute-Laune-Macher: Pünktchenschale aus Emaille vom Zürcher Atelier Volvox.