Newcomer

2018

Poetisches Spiel mit dem Nichts: Freischwinger des Düsseldorfer Gestalters Zohair Zouirech.

22.01.2019

Houdini auf dem Freischwinger
Bettlaken landen immer dann über Möbeln, wenn sie temporär vor ungewollten Fremdeinwirkungen beschützen sollen: Vor Staub, Hundehaaren oder dem Zahn der Zeit. Der Düsseldorfer Designer Zohair Zouirech hat mit 2018 einen Stuhl entworfen, der so minimalistisch ist wie sein Titel – und für Überraschungen sorgt, sobald man das den Stuhl bedeckende Tuch lupft. Darunter befindet sich nur ein wahlweise weißes oder schwarzes Stahlrohrskelett im Stile des klassischen Freischwingers. Sitzfläche und Lehnen hingegen gibt es nicht – sie entstehen erst durch das Tuch und einen gezielt installierten Knoten. Das Ergebnis ist nicht nur überraschend luftig, sondern auch überraschend bequem – wenngleich der Sitzende in Bezug auf die Ergonomie von einer Liebe zur Hängematte profitiert. tp

Information

Designer

Zohair Zouirech

www.zohair.de

Mehr Newcomer

Corrugated

Staub als Ressource: Sitzskulpturen von Charlotte Kidger

Halo Collection

Ein chromatisches Spektakel vom chinesischen Label Buzao.

Kodama

Finish mit Flamme: Wohnskulpturen von Base10.