Newcomer

Club chair

Der hölzerne Enkel einer ledernen Ikone.

10.09.2018

Block-Bau
Wenn es eine Eigenschaft gibt, die alle Clubsessel vereint, dann ist es ein nachgiebiges Polster in einer hohen Lehne. Der finnische Gestalter Jonas Lutz, Absolvent der renommierten Design Academy Eindhoven, hat seine Version des Lobby-Stuhls um genau dieses Attribut beschnitten. Statt in braune Lederbezüge gekleidet, präsentiert sein Club chair sich in Eschenholz, das als solider Vollholzblock eingesetzt wird. Die breiten Armlehnen werden zum dominanten Part, der frontal die Jahresringe des Baumes zeigt. Wie in einer Klammer schweben dazwischen die konkav ausgefräste Sitzfläche und die Rückenlehne; standfest wird der Stuhl durch vier schlanke Beinchen aus Rundholz. Jonas Lutz schafft durch seine ästhetische Neuinterpretation eine moderne Version; der schwere Werkstoff konserviert dabei aber das zweite wichtige Charakteristikum aller Clubsessel: ihre physische Unverrückbarkeit. tp

Information

Designer

Jonas Lutz

www.jonaslutz.com

Mehr Newcomer

Corrugated

Staub als Ressource: Sitzskulpturen von Charlotte Kidger

Halo Collection

Ein chromatisches Spektakel vom chinesischen Label Buzao.

Kodama

Finish mit Flamme: Wohnskulpturen von Base10.