Newcomer

Damaki

Strenges Geflecht und organisiertes Kordelchaos.

25.09.2019

Sitzmöbel mit Ordnungssinn
Der kleine Damaki ist ein Hocker. Aber er ist auch ein multifunktionales Aufbewahrungsobjekt mit spielerischem Moment. Sein Design basiert auf einem schlanken und farbig pulverbeschichteten Metallskelett und wird über ein Flechtwerk mit verschiedenen Schnüren funktional. Gummikordeln umwickeln locker die Basis, während die Sitzfläche dichter gewebt wird. Die Berliner Gestalterin und Gründerin des Ateliers stu-d-io Dahm Lee legt Wert darauf, dass die Handarbeit jeden Hocker zum Unikat macht, wenn grafisches und strenges Geflecht oben auf ein freies Arrangement in der Basis treffen. Hier können dann Zeitschriften eingeklemmt, Bücher gelagert oder Kleinkram verstaut werden. Damaki zeigt sich dem Nutzer flexibel und nachgiebig, aber auch fest und stabil und wird von Lee sowohl kunterbunt als auch monochrom gestaltet. tp

Information

Designer

Dahm Lee

www.stu-d-io.de

Mehr Newcomer

Corrugated

Staub als Ressource: Sitzskulpturen von Charlotte Kidger

Halo Collection

Ein chromatisches Spektakel vom chinesischen Label Buzao.

Kodama

Finish mit Flamme: Wohnskulpturen von Base10.