Newcomer

Tembo

Aus einem Guss: Rüsseltiere des Stuttgarter Studios Res Anima.

21.07.2017

Nomadisches Rüsseltier
Die Funktion von Tembo beschreiben die Designer des Stuttgarter Studios Res Anima kurz mit „Objekt". Ganz bewusst haben Ina Woelk und Philipp Hinderer dem kleinen Elefanten keine Aufgabe zugewiesen, sodass er mal Bücher stützen kann, mal als Türstopper im Einsatz ist oder einfach dekorativ im Regal steht. Trotz seines kleinen Formats bringt er – typisch Dickhäuter – ordentlich Gewicht mit. Mit Eisenguss hat das Duo ein archaisches Herstellungsverfahren gewählt: „Es ist ein Feuerwerk für die Sinne. In einer von Ruß verdunkelten Halle wird das glühend heiße, flüssige Eisen in die von Hand vorbereitete Form gegossen und erstarrt für die Ewigkeit,“ erzählen die Designer von der Produktion. Nach dem Abkühlen werden die Tembos schwarz brüniert oder unbehandelt belassen. Dann zeigt sich auf der Oberfläche mit der Zeit und der Nutzung gewollter Rost. Derzeit arbeiten Woelk und Hinderer an einer ersten Kleinserie, die ab Herbst erhältlich sein soll. tp

Information

Designer

Res Anima

www.resanima.de

Mehr Newcomer

Corrugated

Staub als Ressource: Sitzskulpturen von Charlotte Kidger

Halo Collection

Ein chromatisches Spektakel vom chinesischen Label Buzao.

Kodama

Finish mit Flamme: Wohnskulpturen von Base10.