Produkte

Mesh Living

Kein Einzeltäter fürs Büro: Werner Aisslingers Möbelsystem hat viele Facetten.

30.01.2017

Schaukasten mit System
Man hätte es auf der Orgatec 2016 bereits ahnen können: Werner Aisslingers Möbelsystem Mesh ist kein Einzeltäter fürs Büro. Das Münchner Unternehmen Piure kehrte im Januar 2017 zurück in die Kölner Messehallen und präsentierte auf der imm cologne die Wohnvarianten der Mesh-Kollektion. Diese bauen auf Aisslingers Büroregalsystem mit seinen schlanken Aluminiumprofilen auf, werden durch eine wohnlich abgestimmte Farbpalette in ihren Optionen erweitert und ersetzen die Lochblechelemente von Mesh Office mit getöntem, farbigem Parsolglas. Ob Mattlack, gepulvert oder verchromt: Gut dreißig Farbtöne lassen sich für Mesh Living wählen und miteinander kombinieren: von Seide, warmem Grau, Ketchup-Rot und Senfgelb bis zu Taubenblau, Blaugrün, einem hölzernen Rosa und mattem Tiefschwarz.

Für alle Modulgrößen gibt es außerdem Rückwände, Klappen, Türen und Schubsysteme, die Dinge, die man im Wohnzimmer nicht direkt sehen möchte, aber braucht, in einem geschlossenen Stauraum verschwinden lassen. Der Systemhersteller Piure, 2006 von Simone Spang und Ludger Köhler gegründet, weitet so durch wenige Kniffe sein Angebot geschickt aus und bietet vom schlichten Bücherregal zum raumbildenden Möbelmodul, vom einfachen Sideboard bis zum gläsernen Schaukasten, die Hardware fürs Wohnen – und für alle, die es im Büro auch gerne etwas gemütlicher haben. jk

Links

Werner Aisslinger

Zum Profil

Mehr Produkte

Trino

Beistelltisch als geometrische Skulptur von Elisa Ossino für Viccarbe

Kite

Sessel für kleine Räume von Stellar Works und Nendo

Genua

Minimalistische Liege von Mark Braun für Conmoto

Gomito Chair

Hochwertig verarbeiteter Stuhl des Designkollektivs Vormen für SEM

Curtain

Welliger Massivholztisch von Läufer & Keichel für Zeitraum

Onsen

Outdoor-Kollektion von Francesco Meda und David Quincoces für Gandiablasco

Rugs

Teppichkollektion von Cecilie Manz für cc-tapis und Fritz Hansen

Pilon

Leichte Stahltische des Berliner Studios Geckeler Michels für Echtstahl

Funda

Nachhaltige Sitzmöbelkollektion von Stefan Diez für Viccarbe

Alexander Street

Philippe Malouins Sitzmöbelkollektion aus perforiertem Leder für Man of Parts

Rocky.Art

Puristische Steinoptik mit floraler Dekoration von Villeroy & Boch Fliesen

Voxel

Modulares Sofasystem von BIG für Common Seating

IOI Collection

Couchtische und Spiegel von GamFratesi für Gubi

Stack

Minimalistischer Stuhl von Stellar Works und Neri&Hu

Silla 8

Stuhl mit Farbkonzept von Marc Morro für sein Label AOO Barcelona

Caribe Chic

Sebastian Herkners Stühle und Tische aus Momposino-Geflecht für Ames

Simetria

Wandschränke von Besau Maguerre für Schönbuch

ColoRing

Alvar Aaltos Artek-Entwürfe mit neuer Oberfläche von Jo Nagasaka

Panda

Die Sofakollektion von Monica Förster für Modus vereint Leichtigkeit und Gemütlichkeit

Trip

Outdoor-Sitzmöbel von José A. Gandía-Blasco Canales und Borja García für Diabla

Sherazade Spin

Erweiter- und drehbare Glastüren von Piero Lissoni für Glas Italia

Frank Club

Moderne Interpretation des Clubsessels von Piero Lissoni für Porro

Casework

Erik Jørgensen und Snøhetta setzen mit diesem Sofa auf Minimalismus und Nachhaltigkeit

Silhouette

Teppich-Kollektion für den Innen- und Außenbreich von Jaime Hayón für Nanimarquina

Pantonova Outdoor

Das Drahtzsitzsystem von Verner Panton und Montana erhält ein Update

Trampoline

Entspannte Sportlichkeit mit Gartenmöbeln von Patricia Urquiola für Cassina

AJ 50

Louis Poulsen macht Arne Jacobsens kleine Leseleuchte witterungsfest

Sake Tables

Beistelltische von Note Design Studio für Ariake

VDL Pavilion

Wohnen wie Richard Neutra im Gartenhaus von Kettal

Roadie

Ein leichtes, stapelbares Sofa für den Außenbereich von Massproductions