Produkte

Xila

02.06.2009

Der italienische Küchen- und Badhersteller Boffi hat ein von Luigi Massoni 1972 gestaltetes Küchensystem neu aufgelegt: „Xila“ heißt das modulare Schranksystem mit Ober-, Unter- und Hochschränken, die mit rechtwinkeligen Türen verschlossen werden. Massoni arbeitete in den 1960er Jahren bis 1985 für Boffi als Designer und Art Director und war maßgeblich an der Entstehung des heutigen Images des Unternehmens beteiligt. Er entwarf auch die ersten modular aufgebauten Küchen- und Badsysteme von Boffi.

Minimaleres Design geht fast nicht – „Xila“ ging in die italienische Designgeschichte ein, war sie doch die erste Küche, die ohne Griffe an den Türen in Produktion ging. Stattdessen wurden die Türen der Ober- und Unterschränke mit eingesetzten formgeschnittenen Griffleisten aus Aluminium geöffnet. Neu vorgeschlagen wird die Küche nun ganz ohne Griffe auch an den Zwischenschubladen und Hochschränken für Kühlschränke, an denen neue fließgepresste Aluminiumprofile in drei Ausführungen zum Einsatz kommen.

Die Arbeitsplatte kann in verschiedenen Stärken und Materialien gewählt werden: Bi-Laminat, massives Leisten- oder Schichtholz „New Block“, Corian, rechtwinkliger Edelstahl, Stein, Marmor oder Granit „Zodiaq“. Passend dazu bietet Boffi die Rückwände, die zwischen Arbeitsplatte und Oberschränken befestigt werden, in denselben Materialien an. Und wer nicht weiß, wohin mit den täglich gebrauchten Küchenutensilien und gleichzeitig auch noch Platz sparen möchte, kann die Rückwand mit einer verchromten oder in Edelstahl erhältlichen Relingstange ausstatten. Und da hängen sie dann: Käsehobel, Spaghettimaß, Suppenkelle, Salatbesteck und Co.

Mehr Produkte

Z Shelf

Das pulverbeschichtete Stahlregal vom Berliner Label Kolor ist ein Alleskönner

La boule

Porzellanset für zwei von Helen von Boch für Villeroy & Boch

Onda

Tafelsilberkollektion von Bodo Sperlein für Jarosinki & Vaugoin